Potentiale behinderter Fachkräfte entdecken

Arbeitswelt

Potenziale behinderter Fachkräfte entdecken!

Berlin, 28.10.11 Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) und das British Council Deutschland wollen auf die oft vergessenen Potenziale behinderter Fachkräfte aufmerksam machen. Am 8. Dezember findet deshalb in den Räumen des British Council am Berliner Alexanderplatz das Fachgespräch “Neue Wege in Zeiten des Fachkräftemangels – Die Initiative Job-Win-Win” statt. Diese Initiative hat sich die Bildung eines Mentoren-Netzwerkes zur Schaffung von mehr Vielfalt in kleinen und mittleren Unternehmen, sogenannten KMUs, zum Ziel gesetzt: “Unternehmen, die bereits gute Erfahrungen mit der Einstellung behinderter Fachkräfte gemacht haben, sollen andere Unternehmen davon überzeugen, wie sinnvoll eine solche Personalpolitik ist”, betont die ISL-Geschäftsführerin Dr. Sigrid Arnade. “Wir wollen damit den Peer-Effekt einmal auf eine ganz andere Weise nutzen.”

Eine der Hauptreferentinnen des Fachgesprächs ist Susan Scott-Parker, die Gründerin und Geschäftsführerin des “Employer`s Forum on Disability”, also dem britischen Arbeitgebernetzwerk, das bereits seit 1986 erfolgreich arbeitet und derzeit 400 Mitglieder umfasst.

Die Initiative Job-Win-Win hat eine eigene Projektwebsite http://www.job-win-win.de und wird über das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit Mitteln aus dem Ausgleichsfonds gefördert.

Hintergrund der Initiative ist, dass 38.000 der 135.500 beschäftigungspflichtigen Betriebe, davon viele KMUs, derzeit keinen einzigen schwerbehinderten Menschen beschäftigen.

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.