Uwe Hüser zum Bevollmächtigten für das Welterbe Oberes Mittelrheintal ernannt

Uwe Hüser zum Bevollmächtigten für das Welterbe Oberes Mittelrheintal ernannt

Koblenz, 08.11.11 Der Regierungsbeauftragte für das Welterbe Oberes Mittelrheintal, Staatssekretär Walter Schumacher, hat den Präsidenten der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, Uwe Hüser, zum Bevollmächtigten für die Umsetzung des Managementplans ernannt.

Die von ihm geleitete Behörde vereint viele wichtige Aufgaben für die Fortentwicklung des Mittelrheintals. Raumordnung, Landespflege, Bauwesen, Wasserwirtschaft, Bodenschutz und Gewerbeaufsicht sind wichtige Bereiche für angemessene Verbesserungen dieser einzigartigen Kulturlandschaft. Auf Grund der Präsenz seiner Behörde vor Ort übernimmt Hüser auch Beratungsfunktionen. Außerdem ist er Ansprechpartner und Mediator für Maßnahmen im Welterbegebiet.

Grundlage für die nachhaltige Entwicklung des Oberen Mittelrheintals ist der vom Land Rheinland-Pfalz bei der UNESCO eingereichte Managementplan. Dieser beinhaltet die Zielvorgaben für das Welterbegebiet und untergliedert sich in drei Hauptaktionsfelder: die Stärkung der regionalen Identität und der Abbau von Kooperationsblockaden, der Erhalt und die Entwicklung der raumprägenden Kulturlandschaft und die Sicherung eines multifunktionalen Lebens- und Erholungsraumes.

Aktuell hat die UNESCO dem Land Rheinland-Pfalz dessen Fortentwicklung aufgegeben. Am Freitag fiel in St. Goar der Startschuss für den einjährigen Entwicklungsprozess. Mit dem Masterplan Oberes Mittelrheintal sollen die Lebens- und Wirtschaftsbedingungen im Tal so weiterentwickelt werden, dass sie den Anforderungen des Titels „Welterbe“ gerecht werden. „Der Masterplan kann nur dann mit Leben gefüllt werden, wenn die Kommunen die Vorgaben unterstützen und bereit sind für die Umsetzung“, so Hüser. „Deshalb biete ich den Kommunen eine enge Zusammenarbeit an. Eine hohe Akzeptanz des neuen Masterplans wird die positive Entwicklung des Welterbetals voran bringen.“

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.