Jusos zu Bildungsstreikaktion

„Für bessere Bedingungen an Schulen, Hochschulen und in der Ausbildung“ Jusos Rheinland-Pfalz unterstützen Bildungsstreik 2011

Mainz, 17.11.11 Wie bereits in den Vorjahren unterstützen die rheinland-pfälzischen Jusos, die Juso-SchülerInnen und die Juso-Hochschulgruppen auch in diesem Jahr den bundesweiten Bildungsstreik, bei dem, wie schon in den Jahren 2009 und 2010, tausende junge Menschen für ein besseres Bildungssystem demonstrieren.

„Wir erklären uns mit der Bildungsstreikbewegung solidarisch und unterstützen ihre zentralen Forderungen, wie zum Beispiel eine bessere LehrerInnenversorgung an den Schulen, die Abschaffung aller Bildungsgebühren, sowie des hochgradig selektiven, mehrgliedrigen Schulsystems und eine gesetzliche Ausbildungsplatzumlage, um jungen Menschen eine berufliche Perspektive geben zu können“, so Andro Scholl, Landesvorsitzender der rheinland-pfälzischen Jusos.

Insbesondere die Situation an den Hochschulen hat sich in der jüngsten Vergangenheit drastisch verschlechtert. Den aufgrund von doppelten Abiturjahrgängen und Abschaffung von Wehrpflicht und Zivildienst rapide gestiegenen Studierendenzahlen stehen zu wenig bezahlbarer Wohnraum und Studienplätze gegenüber. Dass die Hochschulen chronisch unterfinanziert sind, zeigt sich an überfüllten Seminaren und Vorlesungen, sowie an zu wenig Lehrpersonal. Das im Rahmen der Bolognareform eingeführte Bachelor- und Master-Studium führt zu Leistungs- und Zeitdruck. All dies gilt es zu ändern! „Wir dürfen uns keine Hochschulausbildung nach Kassenlage erlauben“, erklärt Kilian Krumm, Landeskoordinator der Juso-Hochschulgruppen Rheinland-Pfalz. „Es ist lange genug verantwortungslos mit den Biographien junger Menschen umgegangen worden“.

„Wir fordern daher einen Kurswechsel in der Bildungspolitik“, so Mia Thiel, Vorsitzende der Juso-SchülerInnen-Gruppe Mainz. „Es kann nicht sein, dass PolitikerInnen aller Couleur in Sonntagsreden die Bildungsrepublik Deutschland fordern und SchülerInnen, Studierende und Auszubildende zur gleichen Zeit unter derart chaotischen Bedingungen zu leiden haben. Das wollen wir ändern und dafür werden wir langfristig gemeinsam mit den Juso-SchülerInnen, den Juso-Hochschulgruppen und unseren BündnispartnerInnen kämpfen!“

Eine Demonstration anlässlich des Bildungsstreiks findet am 17. November um 12 Uhr auf dem Trierer Viehmarkt statt. Weitere Informationen sind auf www.bildungsstreik.net, sowie auf www.bildungsstreiktrier.blogsport.de zu finden.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.