Mit dem Rad zur Arbeit

Mit dem Rad zur Arbeit 2011

Rheinland-Pfälzer radeln über eine Million Kilometer

Eisenberg, 17.11.11 Mit über 3.500 erfolgreichen Teilnehmern aus mehr als 1.200 Firmen hat die gemeinsame Aktion der AOK Rheinland-Pfalz und dem ADFC wieder einmal viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dazu angeregt, den täglichen Arbeitsweg mit dem Rad zurück zu legen.

Wie in den vergangenen Jahren sollen die Teilnehmer an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit fahren. In einem Aktionskalender werden die Tage markiert, an denen die Beschäftigten als Team- oder Einzelfahrer mit dem Rad zur Arbeit gefahren sind. Landesweit haben über 3.500 Teilnehmer diese Voraussetzung erfüllt und zusammen knapp 1,2 Millionen Rad-Kilometer zurückgelegt. Auf sie warteten tolle Gewinnchancen. Der Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz, Walter Bockemühl sowie der Vorsitzende des ADFC-Landesverbandes, Christian von Staden, haben die Gewinner der über 150 attraktiven Preise gezogen. Unter anderem wurden acht hochwertige Fahrräder und eine Städtereise nach Hamburg verlost. Alle Preise wurden von Sponsoren kostenfrei zur Verfügung gestellt.

„Unser Ziel, das Gesundheits- und Umweltbewusstsein zu fördern und Berufstätige zu mehr Bewegung im Alltag zu motivieren, ist aufgegangen“, sagt Walter Bockemühl. „Lob für alle, die es geschafft oder zumindest versucht haben!“

Auch Christian von Staden zieht eine positive Bilanz: „Das Projekt hat mindestens so viele Vorteile wie ein Rad Speichen: Wo sonst ließe sich in dieser Weise Fitness und Gesundheitsvorsorge, Umweltschutz und Kosteneinsparung, Spaß und Sport miteinander verbinden?“

Die beiden Vorsitzenden waren sich einig, dass es im kommenden Jahr wieder eine Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ geben wird.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.