Nur noch 33.831 Einschulungen in 2011

Nur noch 33.831 Einschulungen zum Schuljahr 2011/12

Bad Ems, 17.11.11 Zu Beginn des laufenden Schuljahres 2011/12 wurden in Rheinland-Pfalz 33.831 Kinder eingeschult. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems nach vorläufigen Berechnungen mitteilt, waren dies 710 Einschulungen beziehungsweise 2,1 Prozent weniger als im Vorjahr.

Der seit einigen Jahren zu beobachtende Trend rückläufiger Einschulungszahlen setzt sich damit fort. Im Vergleich zum Jahr 2001 verringerte sich die Zahl der Schulanfängerinnen und -anfänger um ein Fünftel (minus 20 Prozent). Dieser deutliche Rückgang ist vorwiegend demografisch bedingt; auch die Bevölkerung im Grundschulalter nimmt seit Jahren ab. Gab es im Jahr 2001 noch 174.300 Kinder im Alter von sechs bis unter zehn Jahren, so waren es zum Ende des Jahres 2010 nur noch 141.541 (minus 18,8 Prozent).

Die meisten Kinder begannen im Schuljahr 2011/12 ihre Schullaufbahn an Grundschulen (96,7 Prozent). Weitere 2,8 Prozent wurden an Förderschulen und 0,5 Prozent an Freien Waldorfschulen eingeschult. Von allen Schulanfängerinnen und -anfängern des Schuljahres 2011/12 waren 51,8 Prozent Jungen. Bei Einschulungen an Förderschulen lag ihr Anteil mit 67,8 Prozent deutlich höher.

Die Daten zu Einschulungen werden jährlich zum Schuljahresbeginn bei den rheinland-pfälzischen Schulen erfragt.

Autorin: Bettina Link (Referat Bildung)

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.