Lewenz – Kein Fußbreit den Rechtsextremisten

Rechtsextremismus/ Aufmarsch in Remagen

Lewentz: Kein Fußbreit den Rechtsextremisten

Mainz, 20.11.11 „Wir gewähren jedem die verbrieften Grundrechte, auch dem rechten Spektrum. Darüber hinaus aber gilt in Rheinland-Pfalz: Kein Fußbreit den Rechtsextremisten! Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern, die heute in Remagen Flagge für Toleranz und Demokratie und gegen den braunen Sumpf gezeigt haben und hoffe, dass auch morgen in Bretzenheim bei Bad Kreuznach die Bevölkerung zahlreich ein Zeichen gegen Intoleranz und das menschenverachtende rechte Gedankengut setzt! Mein Dank gilt vor allem unseren Polizistinnen und Polizisten für ihren professionellen, besonnenen und engagierten Einsatz!“ Dies sagte Innenminister Roger Lewentz am Samstag nach Beendigung der Aufmärsche rechter Gruppierungen in Remagen.

Am Nachmittag marschierten rund 200 Anhänger rechtsextremistischer Gruppierungen durch Remagen. Mehr als 200 Menschen aus der Mitte der Gesellschaft nahmen an einer Gegendemonstration beziehungsweise einem ökumenischen Gottesdienst teil. 650 Polizistinnen und Polizisten waren dabei im Einsatz.

In Bretzenheim werden am Sonntag ebenfalls Anhänger des rechten Milieus erwartet, die Polizei wird mit einigen Hundertschaften vertreten sein. Dort werden sich zahlreiche Gruppierungen der Zivilgesellschaft, insbesondere der Kirche und von Friedensorganisationen, zu einem Friedensgebet versammeln, darunter auch Ministerpräsident Kurt Beck.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.