Preisverleihung des Bilderwettbewerbs Inclusion

Behinderte Menschen

Preisverleihung des Bilderwettbewerbs Inklusion am 8. Dezember 2011 um 14:00 Uhr im ZsL Mainz e.V.

Mainz, 05.12.11 In Deutschland findet seit vielen Jahren ein Paradigmenwechsel im Hinblick auf Menschen mit Behinderung statt. Die ursprüngliche Isolation (Unterbringung in Sondereinrichtungen) wandelte sich in eine nachträgliche Integration und soll nun endlich zur Inklusion werden.

Doch was meint Inklusion – ein schwieriges Wort, ein vielfältiges Thema und viele Menschen verstehen bislang unterschiedliche Dinge darunter.

Inklusion bedeutet in allen Bereichen des Lebens ein Miteinander behinderter und nicht behinderter Menschen von Anfang an.

„Mit dem Bilderwettbewerb „Inklusion“ wollten wir in Rheinland-Pfalz den Begriff bekannter und verständlicher machen. Menschen mit und ohne Behinderung konnten gemalte Bilder, Collagen, Fotos etc. einreichen, die den Begriff der Inklusion darstellen“, erläutert die Geschäftsführerin des ZsL Mainz Gracia Schade.

Acht Menschen mit Behinderung haben insgesamt 16 beeindruckende Werke eingereicht. Die Jury bestehend aus Ottmar Miles-Paul, Landesbehindertenbeauftragter Rheinland-Pfalz; Monika Schuster von der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm; Ursula Wallbrecher Vorsitzende des Behindertenbeirates der Stadt Mainz und Elke Klink Behindertenbeauftragte des Landkreises Kusel haben die besten Werke ausgewählt. Ottmar Miles-Paul und Ursula Wallbrecher werden am 8. Dezember um 14:00 Uhr in den Räumen des ZsL Mainz e.V. die Preise an die Künstlerinnen und Künstler überreichen.

Vom 8. Dezember 2011 bis zum 29. Februar 2012 sind die Werke noch im ZsL Mainz, Rheinstraße 43-45 (Nähe Fischtor) ausgestellt. Interessierte sind herzlich eingeladen an der Preisverleihung teilzunehmen oder sich in den nächsten Wochen die Ausstellung anzuschauen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.