AOK mit eGK voll im Plan

Eisenberg, 13.12.11 Die Versorgung der AOK-Versicherten mit der elektronischen Gesundheitskarte läuft sehr gut. Bereits im November erhielten die ersten Kunden die AOK-Karte mit ihrem Foto und dem neuen Mikroprozessor. Bis Jahresende werden mehr als 100.000 AOK-Versicherte in Rheinland-Pfalz die eGK in Händen halten.

Täglich verschickt die AOK mehr als 10.000 elektronische Gesundheitskarten. Die von der Bundesregierung geforderte Versorgung von zehn Prozent der Versicherten bis zum Jahreswechsel wird die Gesundheitskasse also auf jeden Fall erreichen. „Mit dieser planmäßigen Versorgung der Versicherten leistet die AOK ihren Beitrag zum zügigen Aufbau einer zukunftsweisenden Telematik-Infrastruktur in Rheinland-Pfalz“, erklärt AOK-Vorstandsvorsitzender Walter Bockemühl.

Neben den bereits versorgten Kunden werden weiterhin flächendeckend in ganz Rheinland-Pfalz Versicherte sukzessive angeschrieben und um Einreichung eines Fotos gebeten. Dieses Bild erscheint dann entsprechend der gesetzlichen Vorgabe auf der eGK und dient dem Schutz vor Missbrauch der Karte. Die Umstellung auf die eGK soll bis Anfang 2013 abgeschlossen sein.

Derzeit sind – wie auf der bisherigen Krankenversichertenkarte auch – Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Adresse, Krankenversichertennummer, Versichertenstatus und einige Verwaltungsdaten zum Versicherungsschutz auf dem Chip gespeichert. Wenn künftig auf Bundesebene die Rahmenbedingungen dafür geschaffen sind, können auf Wunsch des Versicherten zum Beispiel Notfalldaten, Hinweise zu chronischen Erkrankungen, Allergien und eingenommene Medikamente erfasst werden.
„Der wichtigste Aspekt ist dabei“, so Bockemühl, „dass der Versicherte selbst entscheidet, welche medizinischen Daten gespeichert werden und wer diese Daten lesen darf.

Übrigens: Versicherte der AOK Rheinland-Pfalz können unter www.aok.de/rheinland-pfalz ihr Digitalfoto einfach, sicher und kostenlos mit dem Bild-Upload-Service übermitteln.

Die AOK Rheinland-Pfalz betreut derzeit rund 980.000 Versicherte.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.