Winzerausbildung in Oppenheim mit neuem Keller

Versuchskellerei Oppenheim

Höfken: Winzernachwuchs genießt moderne Ausbildung

Oppenheim, 14.12.11 Zum Abschluss der Renovierungsarbeiten in der Versuchskellerei des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Oppenheim hat Weinbauministerin Ulrike Höfken am Mittwoch die Bedeutung dieser Modernisierung hervorgehoben: „Damit haben wir einen weiteren Schritt unternommen, um die Qualität in Lehre und Versuchswesen in Weinbau und Önologie zum Wohle unseres Winzernachwuchses aber auch der Weinbranche insgesamt zu verbessern.“ Bei einem Rundgang überzeugte sich die Ministerin, dass die Investition in Höhe von rund einer Million Euro gut angelegtes Geld ist: „Die Kellerei wird nun den geltenden Umweltauflagen gerecht. Die neue Belüftungs-, Wärme und Kältetechnik ermöglicht es zudem, die laufenden Energiekosten deutlich zu senken.“

In der Versuchskellerei lernen die Oppenheimer Weinbauschüler mit modernster Technik, Weiß- und Rotwein zu bereiten. Errichtet wurde sie 1986 im Zuge der Weinbergsflurbereinigung Oppenheim und Dienheim inmitten der Oppenheimer Weinberge. Im Zuge des Neubaus der Weinbauschule wurde die Kellerei 1995 Bestandteil einer modernen Lehr- und Versuchsanstalt. Sie umfasst Schul- und Verwaltungsgebäude, Aula, Laboratorien und den Wirtschaftsbetrieb einschließlich der restaurierten Weinbaudomäne mit dem Kompetenzzentrum für Weinmarkt und Weinmarketing Rheinland-Pfalz. Höfken: „Das heißt, neben der Weinproduktion steht zunehmend auch dessen Vermarktung im Fokus, die angesichts des wachsenden Wettbewerbs auf dem europäischen Weinmarkt weiter an Bedeutung gewinnen wird.“ In einem Sensorikraum sensibilisieren die angehenden Winzerinnen und Winzer ihren Gaumen, um die Weine besser beschreiben und entsprechend vermarkten zu können. In diesen Genuss kommen auch Multiplikatoren des Weinvertriebs wie zum Beispiel Gastronomen, die sich in Sachen Weinsensorik weiterbilden wollen.

Ministerin Höfken bedankte sich bei allen Akteuren, die bei der Renovierung mitgewirkt haben: „Ich sehe die Versuchskellerei Oppenheim bestens für die Zukunft gerüstet, denn hier genießt unser Winzernachwuchs seine Ausbildung im modernen Umfeld.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.