Frauen Ministerin Irene Alt begrüßt Einführung eines Welt-Mädchentages

Mainz, 20.12.11 Die rheinland-pfälzische Kinder-, Jugend- und Frauenministerin Irene Alt begrüßt die Einführung eines Internationalen Welt-Mädchentages durch die Vereinten Nationen (UN). Auf Beschluss der UN-Vollversammlung soll jährlich am 11.
Oktober der „International Day of the Girl Child“ begangen werden.

„Weltweit sind Mädchen immer noch stark benachteiligt. Ihnen wird etwa der Zugang zu Bildung und zum Arbeitsmarkt verwehrt, sie werden zu Kinderarbeit gezwungen oder sie werden gegen ihren Willen minderjährig verheiratet. Auch sexuelle Ausbeutung und sexualisierte Gewalt gegen Mädchen ist ein weltweites Problem.
Auf schreckliche Weise sind viele junge Frauen zudem von Genitalverstümmelung betroffen. Daher ist es gut, dass es von nun an einen Tag gibt, der auf ihre Situation aufmerksam macht“, so Irene Alt.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.