Protest gegen die zunehmende Belastung durch Fluglärm

Mainz, 22.12.11 „Der ungebrochene Bürgerprotest gegen Fluglärm in Form von Demonstrationen und anderen Aktionen ist weiterhin sehr wichtig, um den nötigen politischen Druck aufzubauen“, so die einhellige Botschaft der Bürgerinitiativen und der Umweltdezernentin Katrin Eder bei der Einwohnerversammlung anlässlich des Fluglärms über Mainz am 13. Dezember
2011 in der Rheingoldhalle.

Die von der Stadt Mainz anlässlich der Einwohnerversammlung zum Thema Fluglärm „Mainz wehrt sich“ angestoßene Unterschriftenaktion wird bis zum 24. Februar 2012 fortgeführt. Bürgerinnen und Bürger, die sich gegen die zunehmende Lärmbelastung durch den stetig steigenden Flugbetrieb am Flughafen Frankfurt protestieren wollen, können dies mit ihrer Unterschrift zum Ausdruck bringen. Die Mainzer Umweltdezernentin, Beigeordnete Katrin Eder ruft alle Bürgerinnen und Bürger in Mainz und Umgebung auf, sich an dieser Unterschriftaktion zu beteiligen und auf diese Weise ihre Betroffenheit über die Dimension der Lärmbelastung deutlich zu machen.

Die Protestlisten sind in allen städtischen Gebäuden ausgelegt:
• Rathaus
• Umweltinformationszentrum,
• Bürgerservice im Stadthaus
• Zitadelle
• Zulassungsstelle und
• Ortsverwaltungen
Zum Download stehen die Protestlisten auf der Mainzer Homepage www.mainz.de unter dem Klicker „Stille Nacht – Fluglärm, Mainz wehrt sich“ zur Verfügung.

Die Listen sollen in einer gemeinsamen Aktion zusammen mit anderen fluglärmgeplagten Kommunen an die Landesregierung in Hessen übergeben werden. Ein Termin wird noch bekannt gegeben.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.