Hahn Gemeinden für Nachtflug

Hunsrück-Bürgermeister für Nachtflüge auf dem Hahn Flughafen Hahn, 29.12.11 Mehrmals im Jahr informiert die Geschäftsführung des Flughafens Frankfurt-Hahn die Bürgermeister des Hunsrück bei einem Treffen.

Das jüngste Treffen brachte 30 Komunalvertreter zusammen, die sich unisono für den Erhalt der 24-Stunden-Genehmigung für den Flugbetrieb AUFdem Hahn ausgesprochen haben. Auch gegen eine notwendige Erweiterung des Betriebsgeländes bei Erhalt des Nachtflugverbotes in Frankfurt sei nichtts einzuwenden.

Auf und für den Hahn arbeiten unmittelbar und mittelbar ca. 8000 Menschen. Viele dieser Menschen wohnen in den Hunsrück-Dörfern gewähren wirtschaftlichen Wohlstand der Gemeinden und einen gesunden Generationenmix. Im März wird das Bundes-Verwaltungsgericht entscheiden, ob das Nachtflugverbot in Frankfurt Bestand hat. Dann ergeben sich neue chancen für den Hahn.

Auch wenn Lufthansa Cargo im Moment ein Engagement auf dem Hahn strikt ausschließt, wird dem Frachtflugunternehmen nichts anderes übrig bleiben, als Nachts den Hahn anzufliegen.

Die Infrastruktur hat sich für die LKW-Andienung des Hahn in der Zwischenzeit deutlich verbessert, so ist der Hahn von Frankfurt aus durchgängig vierspurig zzu erreichen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.