Landessportlerwahl 2012

Wer wird rheinland-pfälzischer Sportler des Jahres 2011?

Mainz, 02.01.12 Noch bis 8. Januar 2012 kann unter www.landessportlerwahl.de abgestimmt werden

Wer sind die rheinland-pfälzischen Sportler des Jahres 2011? Der Landessportbund (LSB) Rheinland-Pfalz ruft alle Sportfans zur Abstimmung auf. Im Internet können unter der Adresse www.landessportlerwahl.de jeweils fünf Kandidaten in den Kategorien Sportlerinnen, Sportler und Teams mit einem bis maximal fünf Punkten bewertet werden. Noch bis zum kommenden Sonntag kann gewählt werden, die Siegerehrung am Sonntag, 15. Januar, wird ab 21.45 Uhr live in der SWR-Sportsendung „Flutlicht“ übertragen.

Die Jury, bestehend aus LSB-Vertretern sowie Sportjournalisten der rheinland-pfälzischen Tageszeitungen, Fernseh- und Rundfunkanstalten, hat folgende Kandidaten vorgeschlagen:

Sportlerinnen

Hannelore Brenner (Dressurreiten, Reitclub Hofgut Petersau)

Wer an paralympische Medaillen denkt, denkt an Hannelore Brenner. Die Ausnahmeathletin vom Reitclub Hofgut Petersau gewinnt bei der EM der Reiter mit Handicap Gold in der Einzelprüfung, Silber in der Kür und Bronze mit dem Team. Damit stockt sie ihre Sammlung auf 27 internationale Medaillen auf.

Steffi Kern (Minigolf, 1. MGC Mainz)

Mit Mannschaftsgold und der Goldmedaille im Einzel kommt Steffi Kern (1. MGC Mainz) von der WM in Stockholm zurück. Die Deutsche Meisterin kämpft sich im Finale vom sechsten Platz Punkt für Punkt an die führende Bianca Oberweg heran und gewinnt das Stechen bereits am ersten Extra-Loch.

Angela Maurer (Freiwasserschwimmen, SSV Undine Mainz)

Im Juli wird die 36-jährige Langstreckenschwimmerin vom SSV Undine Mainz bei der WM in Schanghai Vize-Weltmeisterin über 25 Kilometer und löst ihr Olympia-Ticket. Zwei Monate später feiert sie einen weiteren großen Erfolg: Zum vierten Mal gewinnt Maurer den Gesamtweltcup.

Sabrina Mockenhaupt (Leichtathletik, LG Sieg)

Die 32-malige deutsche Meisterin (Bahn, Straße und Cross) sichert sich das Olympiaticket für London 2012 beim Frankfurt-Marathon. Mit 2:28,42 Stunden bleibt die 30-Jährige Spitzenläuferin der LG Sieg unter den geforderten 2:30 Stunden. Ihr Traum für London: „Unter die ersten Zehn kommen.“

Miriam Welte (Bahnrad, RSC Kaiserslautern)

Für die 24-jährige Bahnradfahrerin des RSC Kaiserslautern ist 2011 das erfolgreichste Jahr ihrer Karriere. Die dreifache Deutsche Meisterin (Keirin, 500 Meter und Teamsprint) erkämpft sich jeweils Bronze bei den Welt- und Europameisterschaften im 500-Meter-Zeitfahren.

Sportler

Richard Schmidt (Rudern, RV Treviris Trier)

Der Deutschland-Achter, das Flaggschiff des Ruderverbandes wird 2011 bei der Weltmeisterschaft im slowenischen Bled seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt zum dritten Mal in Folge den Titel – immer mit dabei: Richard Schmidt (RV Treviris Trier).

Christian Reif (Weitsprung, ABC Ludwigshafen)

Mit fünf Acht-Meter-Sprüngen in Serie – 8,38 Meter der weiteste – springt Christian Reif (ABC Ludwigshafen) 2011 in Bad Langensalza den besten Wettkampf seiner Karriere. Nach dem EM-Titel im Vorjahr gewinnt Reif bei der WM in Südkorea zudem das deutsch-deutsche Duell gegen Sebastian Bayer und belegt im Finale mit 8,19 Metern Platz sieben.

Till Wöschler (Speerwerfen, LAZ Zweibrücken)

Jung, dynamisch, erfolgreich: Als amtierender U20-Weltmeister gewinnt Till Wöschler (LAZ Zweibrücken) 2011 auch bei der U23-EM – und das mit neuer Bestleistung und Meisterschaftsrekord (84,38 Meter). Eine Muskelverletzung verhindert den Start des amtierenden Welt-Junioren-Leichtathleten bei der WM 2011.

Dirk Passiwan (Rollstuhl-Basketball, Immovesta Dolphins Trier)

Er ist das Gesicht des deutschen Rollstuhl-Basketballs: der Trierer Dirk Passiwan. Bei der Europameisterschaft gewinnt die Mannschaft um Passiwan Silber und qualifiziert sich damit frühzeitig für die Paralympics 2012. Mit einem Schnitt von 32,1 Punkten wird Passiwan als Topscorer ausgezeichnet.

Martin Gromowski (Trampolin-Turnen, MTV Bad Kreuznach)

Es passiert am 14. Juni: Deutschlands bester Trampolinturner stürzt bei einem Dreifachsalto aus großer Höhe auf den Boden und zieht sich eine komplizierte Hand-Verletzung zu. Innerhalb kürzester Zeit schafft es der Athlet des MTV Bad Kreuznach dennoch, sich für die WM Ende November in Birmingham zu qualifizieren.

Teams

FSV Kroppach (Tischtennis)

Die Abonnement-Siegerinnen aus dem Westerwald: Zum vierten Mal in Folge gewinnen die Spielerinnen um Ex-Europameisterin Jiaduo Wu den DM-Titel. Dabei zeigt sich, dass keine andere Mannschaft so ausgeglichen besetzt ist wie der kleine Verein mit den großen Erfolgen. Insgesamt ist es der fünfte Meistertitel für den FSV.

AV 03 Speyer (Gewichtheben)

Ein wahrer Kraftakt gelingt den starken Männern vom Speyerer Athletenverein. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte holen sie sich die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Vor rund 1.000 Zuschauern setzen sich die AV-Heber im DM-Endkampf gegen den Berliner TSC und den Chemnitzer AC durch.

Annette Sudol/Simone Segatori (Tanzen)

Eine flotte Sohle legt das Paar vom 1. TGC Redoute Koblenz/Neuwied aufs Parkett. In Peking tanzt das Duo zum Weltmeistertitel der World Dance Sport Federation in der Disziplin Kür der Standardtänze. Bei der WM in den Standardtänzen in Moskau gewinnt das Duo zudem die Bronzemedaille.

VC Eintracht Mendig (Volleyball)

Sportlich ist der Traditionsverein erstklassig, als Meister der 2. Bundesliga Süd. Doch aus finanziellen Gründen verzichten die VC-Verantwortlichen, um Schulden zu vermeiden, auf den Aufstieg in Liga eins. Der Klub fördert verstärkt Talente aus der Region – mit Erfolg: Der eigene Nachwuchs ist Deutscher U20-Meister.

Katrin Schultheis/Sandra Sprinkmeier (Kunstradfahren)

Starke Nerven, starke Bilanz: Die beiden 26 Jahre alten Kunstradfahrerinnen vom RV Ebersheim gewinnen im japanischen Kagoshima ihren vierten Weltmeistertitel. Im spannenden Finale kontern sie die zwei Weltrekorde der Konkurrenz mit einer weiteren Bestleistung: 160,43 Punkte bedeuten abermals Weltrekord.

weitere Infos und Abstimmung: www.landessportlerwahl.de

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.