Kostenbelastung durch Zunahme psychischer Erkrankungen

Mainz, 07.01.12 Wie die Techniker Krankenkasse in Mainz mitteilte, sind die Ausgaben für Krankengeld pro Mitglid innerhalb von 4 Jahren von 197 Euro auf 250 Euro gestiegen. Grund für diesen außergewöhnlichen Zuwachs sei die Zunahme psychischer Erkrankungen.

Psychische Erkrankungen betreffen zunehmend Menschen in der Arbeitswelt. Dieses Thema wird auch zunehmend im Kreis der Schwerbehindertenvertrauenspersonen, wie beim Round Table der SB-Vertrauenspersonen in Mainz, diskutiert. Die zunehmende Arbeitsverdichtung und der Konkurrenzdruck belasten immer mehr die Arbeitnehmer. So werden auch immer häufiger in den Unternehmen Gesundheitstage zum Thema psychischer Erkrankungen durchgeführt.

Krankengeld wird in der Regel nach Ende der Lohnfortzahlung, die mindestens 6 Wochen dauert, gezahlt. Da psychische Erkrankungen langwierig sind, schlagen deren Kosten voll auf das Krankengeld durch.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.