Der nationalsozialistische Völkermord an Sinti und Roma

spitz (piqs.de ID: a3a5e367f3afb16c03aa938c2a7c2334)

DER NATIONALSOZIALISTISCHE VÖLKERMORD AN DEN SINTI UND ROMA

Eine Informationsausstellung des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma in Kooperation mit dem Verband Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Rheinland- Pfalz vom 11. Januar bis 3. Februar 2012

Mainz, 10.01.12 Die deutschen Sinti und Roma sind eine alteingesessene nationale Minderheit. Als Nachbarn und Arbeitskollegen waren sie in das gesellschaftliche Leben und in die lokalen Zusammenhänge integriert. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde diese Normalität des Zusammenlebens systematisch zerstört.

Die Ausstellung dokumentiert den Völkermord an der Minderheit – von der stufenweisen Ausgrenzung und Entrechtung im Deutschen Reich bis zur systematischen Ermordung im nationalsozialistisch besetzten Europa. Ausgehend von konkreten Einzelschicksalen wird die Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten gegenüber der Minderheit nachgezeichnet. Den Dokumenten der Täter stehen die Zeugnisse ihrer Opfer gegenüber.

Für Schulklassen und Jugendgruppen werden ein pädagogisches Programm zur aktiven Auseinandersetzung mit den Ausstellungsinhalten sowie Gespräche zur aktuellen Lebenssituation der Minderheit angeboten.

Die Ausstellung wird am Mittwoch, den 11. Januar 2012, um 13.00 Uhr im Foyer des Landtags Rheinland-Pfalz durch Herrn Landtagsvizepräsident Dr. Bernhard Braun eröffnet. Die Ausstellung ist vom 11. Januar bis zum 3. Februar 2012 täglich außer an Wochenenden von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Foyer und in der Lobby des Landtags Rheinland-Pfalz, Deutschhausplatz 12, 55116 Mainz, zu sehen.

An den Plenartagen (18. Januar ab mittags, 19. Und 20. Januar, ganztags sowie am 27. Januar vormittags) ist der Besuch der Ausstellung für Einzelpersonen nicht möglich, sondern angemeldeten Gruppen vorbehalten. Gruppen können telefonisch bei Frau Karin Eifler unter der Rufnummer 06131-2082496 angemeldet werden.

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.