Kirner Krankenhaus wird modernisiert

Krankenhausinvestitionsplan

Landeszuschuss für Diakonie-Krankenhaus Kirn

Mainz, 12.01.12 Für die Modernisierung des Altbaus erhält das Diakonie Krankenhaus der kreuznacher diakonie am Standort Kirn einen Landeszuschuss in Höhe von 1,77 Millionen Euro, wie Gesundheitsministerin Malu Dreyer mitteilte.

Ein erster Teilbetrag in Höhe von rund 760.000 Euro wurde aus dem Krankenhausinvestitionsprogramm des Landes für das Jahr 2011 bereits bereitgestellt. Die Bewilligung weiterer Teilbeträge auf den vereinbarten Festbetrag erfolge nach Baufortschritt. Der Krankenhausträger beteilige sich an der Baumaßnahme mit einem Eigenanteil von rund 200.000 Euro, so Dreyer.

Das Land fördert mit dem Festbetrag von 1,77 Millionen Euro den ersten von drei Bauabschnitten einer umfangreichen Baumaßnahme, die die Modernisierung und Erweiterung des Altbaus des Kirner Krankenhauses umfasst. Der Altbau ist der Funktionstrakt des Krankenhauses, in dem sich die Notaufnahme, Erstversorgung, Ambulanzen für Chirurgie und Innere Medizin, Radiologie, medizinische Therapie, Labore, Endoskopie, Dialyse und die Intensivpflege befinden. Um den Krankenhausbetrieb während der Bauarbeiten aufrechtzuerhalten, werden die einzelnen Funktionsbereiche nacheinander umgebaut. So werden im Rahmen des ersten Bauabschnitts im Erdgeschoss die Röntgenabteilung und ein Teil der Erstversorgung, im 1. Obergeschoss die medizinische Therapie und die Bereitschaftszimmer sowie im Kellergeschoss die dazugehörigen Technikbereiche modernisiert und umgebaut.

Ministerin Dreyer sagte: „Ich freue mich, mit der Landesförderung zur weiteren Modernisierung des Diakonie Krankenhauses kreuznacher diakonie am Standort Kirn zum Wohl der Patientinnen und Patienten beitragen zu können. Dadurch wird die medizinische Versorgung der Menschen in der Region weiter verbessert.“

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.