Startschuss im Kampf gegen Geldwäsche

Landesweite Tagung der Aufsichtsbehörden bei der ADD

Trier, 02.02.12 Über 90 Vertreter von Ordnungsbehörden aller rheinland-pfälzischen Landkreise und kreisfreien Städte trafen sich bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) zur bislang größten Kreisordnungsbehördenbesprechung. Thema der Tagung war die Aufsichtswahrnehmung im Bereich der Geldwäscheprävention.

„Die ADD wird die Kreisordnungsbehörden bei der Umsetzung des Geldwäschegesetzes nach Kräften unterstützen“, betonte ADD-Vizepräsidentin Dolores Schneider-Pauly bei der Begrüßung der Behördenvertreter. So hat die ADD beispielsweise Broschüren zur Information von Güterhändlern, Versicherungsvermittlern und Immobilienmaklern entwickelt.

Den betroffenen Betrieben wird nun seitens der Aufsichtsbehörden Hilfestellung in Sachen Geldwäscheprävention geleistet. Zwar ist das Geldwäschegesetz bereits zum August 2008 in Kraft getreten, jedoch bestehen bei den nach diesem Gesetz verpflichteten Unternehmen immer noch große Unklarheiten. Deshalb werden nun die Betriebe individuell angeschrieben und über ihre Pflichten nach dem Geldwäschegesetz informiert.

Die Veranstaltung trug zur Sensibilisierung der Aufsichtsbehörden für das Thema Geldwäsche sowie zur einheitlichen Wahrnehmung der Aufsicht landesweit bei. Die Vorträge der Gastredner, des ersten Kriminalhauptkommissars Michael Holly vom Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz sowie des zuständigen Experten der IHK Trier, Werner Scherf, beleuchteten das Thema „Geldwäsche“ zusätzlich aus einem anderen Blickwinkel.

In Planung ist die Einrichtung einer Arbeitsgruppe, der Vertreter der ADD sowie der Kreisordnungsbehörden angehören und die von Fachleuten aus der Wirtschaft beraten werden soll. Beispielsweise sollen hier Auslegungshinweise erarbeitet werden, welche Unternehmen einen Geldwäschebeauftragten zusätzlich bestellen müssen, wie interne Sicherungssysteme eines Unternehmens aussehen sollen oder wie die Kontrollen durch die Aufsichtsbehörden vor Ort ablaufen werden.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.