Intensivkurs Altersvorsorge

Wovon wollen Sie im Alter leben?

Intensivkurs „Altersvorsorge macht Schule“ startet am 7. März in Speyer

Speyer, 06.02.12 Ergänzende Altersvorsorge ist ein Thema für alle – unabhängig von Einkommen und Lebenssituation. Im Intensivkurs „Altersvorsorge macht Schule“ der Volkshochschule (VHS) Speyer werden alle Fragen rund um die Altersvorsorge geklärt. Der Kurs in der Villa Ecarius zeigt Schritt für Schritt, was wichtig ist, um im Alter finanziell abgesichert zu sein. Er findet ab dem 7. März viermal aufeinanderfolgend mittwochs jeweils von 18:00 bis 20:30 Uhr statt.

Heiko Hirschfeld von der Deutschen Rentenversicherung erklärt alle Aspekte der Absicherung im Alter. „Wir zeigen die verschiedenen Formen ergänzender Altersvorsorge wie Riester-Rente oder betriebliche Altersvorsorge“, so Hirschfeld. „Kaufempfehlungen sind in den Kursen jedoch tabu“.

„Altersvorsorge macht Schule“ informiert neutral und unabhängig. Wer an den Kursen teilnimmt, wird in die Lage versetzt, aus den vielfältigen Angeboten die richtige Auswahl für sich zu treffen. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro. Darin enthalten sind umfassende Kursunterlagen. Anmeldungen sind ab sofort bei der VHS Speyer unter Telefon 06232 106-200 möglich.

Ausführliche Informationen zum Kursangebot bietet die Internetseite www.altersvorsorge-macht-schule.de

Hintergrund „Altersvorsorge macht Schule“ ist eine Initiative der Bundesregierung, der Deutschen Rentenversicherung, des Deutschen Volkshochschul-Verbandes, des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Kern des Projekts sind spezielle Kurse zur Altersvorsorge an über 500 Volkshochschulen bundesweit. Diese werden in zwei Varianten angeboten: als 90-minütiger Einstiegskurs und als 12-stündiger Intensivkurs. Bisherige Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen dem Angebot ein gutes Zeugnis aus: 86 Prozent fühlten sich gut informiert und bezeichneten die Kurse als geeignete Hilfe, um die eigene Altersvorsorge optimal planen zu können.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.