Eisbrecher auf der Mosel

Eisbrecher auf der Mosel im Einsatz

Koblenz, 13.02.12 Seit Montagmorgen sind zwei Eisbrecher auf der Mosel im Einsatz. Die beiden Schiffe arbeiten in den kommenden Tagen voraussichtlich täglich von morgens 06.00 Uhr bis 22.00 Uhr, sagte Tobias Schmidt vom Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz.

Die Eisbrecher „Wirbeley“ und „Josef Langen“ fahren von Koblenz aus stromaufwärts. Damit werde gewährleistet, dass das Eis Richtung Rhein abfließen könne, hatte ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamtes am Freitag in Trier mitgeteilt.

Das Eis auf der Mosel ist derzeit bis zu zwölf Zentimeter dick, der Flussabschnitt zwischen Wintrich im Kreis Bernkastel und der Mündung bei Koblenz ist für die Schifffahrt gesperrt. In Koblenz liegen derzeit 33 Schiffe fest.

Komplett für die Schifffahrt gesperrt ist weiterhin die Lahn. In der Fahrrinne auf dem Rhein gibt es nach Angaben der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südwest in Mainz indes keine Probleme.

Kleinere Wasserläufe und Flüsse im Land, wie z.B. die Nahe sind großenteils zugefroren. Hier könnte es bei zu raschem Tauwetter Schwierigkeiten geben. Schneller Wasserzulauf zu den noch teils zugeforenen Wasserläufen könnte zu Eisstaus und Hochwasser führen. Kleinere Brücken könnten durch Eisschollen gefährdet werden.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.