Werkverträge/Finanzmarktkontrolle: wichtige Beiträge in SWR2

Werkverträge / Finanzmarktstruktur

Wichtige Beiträge in SWR2

Mainz, 16.02.12 Der Professor der Universität Koblenz/Landau, Stefan Sell, hat heute morgen in SWR2 um 07.20h einen sehr profunden Beitrag zu moderner Lohnsklaverei geliefert. Sell legte dar, dass die Unternehmen aus dem Mindestlohn bei der Zeitarbeit zu sogenannten Werkverträgen fliehen, d.h. die angeheuerten Menschen bekommen befristete Projektverträge ohne jede soziale Absicherung und laufen nicht mehr unter Personal-, sondern unter Sachkosten.

Der Wirtschaftsweise Prof. Bofinger legte im SWR2-Journal um 08.10h dar, dass die Politik es versäumt habe, die Finanzmärkte zu regeln. Nicht die Politik bestimme die Finanzmärkte, sondern diese bestimmten die Politik der Staaten. Bofinger forderte eine gemeinsame europäische Finanzmarktpolitik und Eurobonds, um das Primat der Politik wieder herzustellen.

Im SWR 2-Tagesgespräch im Anschluß an die 7-Uhr-Nachrichten legte Günther Verheugen dar, dass die „Rettungsaktion“ der EU für Griechenland Strafcharakter habe und ohne konkretes Wirtschaftsförderungsprogramm die Krise in Griechenland nur noch vergrößere.

Es lohnt sich, diese Beiträge unter www.SWR2.de herauszusuchen und nicht nur zu hören, sondern auch weiter zu verbreiten.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.