Beck zum Wulff-Rücktritt

Ministerpräsident Beck zum Rücktritt des Bundespräsidenten

Mainz, 17.02.12 Zum Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff sagte Ministerpräsident Kurt Beck: „Der Schritt war notwendig und richtig. Wir brauchen jetzt einen Neuanfang mit einem gemeinsamen Kandidaten oder einer Kandidatin, der oder die sich auf einen breiten politischen Konsens stützen kann.

Es muss ein Kandidat sein, der nicht nur in der Bundesversammlung eine Mehrheit erhält, sondern über den auch ein breiter Konsens in Gesellschaft und Politik erzielt werden kann. Frau Merkel muss den Weg für einen gemeinsamen Kandidaten ermöglichen. Es geht weiterhin darum, das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in das Amt des Bundespräsidenten wieder aufzubauen.“

Kurt Beck fügte hinzu: „Nach dem Rücktritt des Bundespräsidenten ist nicht der Rückblick das Wichtigste, man sollte Anerkennung für das Geleistete sagen.“

Nach den Regeln der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland muss der Bundespräsident innerhalb von 30 Tagen von der Bundesversammlung gewählt werden.

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.