Hilfen für steuerpflichtige Rentner

Rentenversicherung hilft Rentnern bei der Steuererklärung

Speyer, 16.04.12 Für viele Rentner ist der 31. Mai ein wichtiger Termin. Denn bis zu diesem Zeitpunkt müssen auch sie ihre Steuererklärung für das Jahr 2011 beim Finanzamt abgegeben haben. Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz unterstützt ihre Rentner dabei und bescheinigt auf Wunsch die Höhe der Rente.

Das Finanzamt benötigt für die Einkommensteuererklärung die Anlage R (Renten und andere Leistungen). Darin wird die Bruttorente des Jahres 2011 eingetragen. Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung können im Steuerformular unter Sonderausgaben angegeben werden. Die Rentenversicherung bescheinigt diese Angaben und erleichtert so das Ausfüllen. Ein Anruf unter der kostenlosen Service-Nummer 0800 100048 016 genügt und die Bescheinigung wird per Post zugesandt. Sie kann auch per Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de („Beratung > Versicherungsunterlagen anfordern“) bestellt werden.

Viele Rentner müssen übrigens auch weiterhin keine Steuern zahlen. Hat die Rente beispielweise im Jahr 2011 begonnen, fallen erst Steuern an, wenn die Bruttorente höher ist als rund 15 700 Euro jährlich (bei Verheirateten rund 31 400 Euro jährlich) oder wenn zusätzlich zur Rente noch andere Einkünfte erzielt werden.

Die Broschüre „Versicherte und Rentner: Informationen zum Steuerrecht“ erklärt das Thema kurz und verständlich. Sie ist kostenlos und kann angefordert werden bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Öffentlichkeitsarbeit, 67340 Speyer (Telefon 06232 17-2034, Fax 06232 17-2844, E-Mail presse@drv-rlp.de). Unter www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de kann die Broschüre auch heruntergeladen werden. Weitere Auskünfte gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer, Eichendorffstraße 4 – 6. Auskünfte zu konkreten steuerlichen Fragen können und dürfen nur die Finanzämter, Lohnsteuerhilfevereine oder Steuerberater geben.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.