Krieg per Mausklick

Chaos Computer Club: Wie real ist ein Cyberkrieg?

Vortrag „Cyberkrieg“ von Frank Rieger, Sprecher des Chaos-Computer-Clubs (CCC), am Mittwoch, dem 25. April 2012 um 19.30 Uhr in Koblenz / Eintritt kostenlos

Koblenz, 23.04.12 Zum Vortrag „Cyberkrieg“ von Frank Rieger, Sprecher des Chaos-Computer-Clubs (CCC), lädt die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und die GDKE, Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinland-Pfalz am Mittwoch, dem 25. April 2012 um 19.30 Uhr auf die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz ein.

Nach der Begrüßung und Einführung durch Dr. Angela Kaiser-Lahme, GDKE, Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer, und Dr. Matthias Krell, Landeszentrale für politische Bildung, analysiert Frank Rieger welche Bedrohung Cyberattacken tatsächlich bedeuten. Er untersucht die realen Risiken aus der virtuellen Welt und forscht nach den Akteuren und Interessen, die hinter Forderungen nach immer umfassenderer Kontrolle des Netzes im Namen der Cyber-Sicherheit stehen.

Der Vortrag ist Teil des mehrmals jährlich stattfindenden „Forums Friedens- und Sicherheitspolitik“. Der Eintritt ist kostenlos.

Frank Rieger, Jahrgang 1971, ist seit 1990 einer der CCC in Hamburg, der wohl bekanntesten europäischen Hackervereinigung. Rieger arbeitet als technischer Geschäftsführer eines Unternehmens für Kommunikationssicherheit. Er ist Mitbegründer deutscher Startup-Unternehmen in den Bereichen Datensicherheit, Navigationsdienste und E-Reading.

Regelmäßig mischt er sich, auch in überregionalen Medien (FAZ, NDR, Handelsblatt usw.), in die Debatten rund um Chancen und Gefahren des Internets ein. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat sein mit seiner Mit-CCC-Sprecherin Constanze Kurz verfasste Analyse-Buch „Die Datenfresser“ in ihre Publikationsliste aufgenommen.

Das Forum Friedens- und Sicherheitspolitik Die Landeszentrale bietet mit dem Forum eine Plattform, bei der über aktuelle Entwicklungen deutscher und europäischer Friedens- und Sicherheitspolitik informiert wird und gemeinsam mit Experten darüber diskutiert werden kann. Es wird von der Landeszentrale mit der GDKE, Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinland-Pfalz ausgerichtet.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.