Europäischer Protesttag am fünften Mai

Behinderte Menschen

Anklam-Trapp und Dröscher: Die Stärkung der Teilhabe behinderter Menschen beginnt in den Köpfen

Mainz, 04.05.12 Zum europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai erklären die Vorsitzende des Arbeitskreises für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Kathrin Anklam-Trapp und der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für die Belange behinderter Menschen Peter Wilhelm Dröscher:

„Als SPD-Landtagsfraktion begrüßen wir ausdrücklich den Protesttag, der die Teilhabe behinderter Menschen in allen Lebensbereichen in den Vordergrund stellt.

Dieser Tag steht stellvertretend für 365 Tage im Jahr, mit dem Ziel der rückhaltlosen Eingliederung behinderter Menschen in unseren Alltag.“

Anklam-Trapp und Dröscher: „Das diesjährige Motto ,Inklusion beginnt im Kopf‘ beschreibt die zentrale Intention des vor über einem Jahr gestarteten Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention des Landes. Gemeinsam mit großer Unterstützung der Behindertenverbände werden wir die Inklusion und Teilhabe als oberstes Ziel nicht aus den Augen verlieren.“

Auf die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können, ist das Ziel des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Seit fast 20 Jahren veranstalten Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe rund um den 5. Mai Diskussionen, Informationsgespräche, Demonstrationen und andere Aktionen.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.