Heilige Hildegard jetzt auch offiziell heilig

Odernheim / Bingen / Rüdesheim

Hildegard von Bingen, mittelalterliche Äbtissin und Kirchenlehrerin, wurde laut Mitteilung der Deutschen Bischofskonferenz in den Heiligenkalender aufgenommen. Die Äbtissin erzielte im frühen Mittelalter eine breite Wirkung als Komponistin, Heilkundige und Kirchenlehrerin. Sie bewirkte eine größere Selbstständigkeit der Nonnen gegenüber der Amtskirche und war als Ratgeberin auch beim Kaiser gefragt. Im Volksglauben galt Hildegard von Bingen, die zunächst im Kloster Dissibodenberg (Odernheim/Nahe) und dann bei Bingen in einem neu gegründeten Kloster wirkte, seit Jahrhunderten als Heilige. Nun hat die Kirche sie auch in den Heiligenkalender aufgenommen.

Im Herbst soll sie mit einer Messe in ihrem ehemaligen Kloster bei Bingen offiziell heilig gesprochen werden. Die Bewohner von Odernheim, Bingen und Rüdesheim erwarten dadurch vermehrten Tourismus. Diese Hoffnung wird nicht zuletzt durch den Erfolg der Heilig-Rock-Wallfahrt in Trier gestützt. Rheinland-Pfalz könnte so durch eine eher aus Bayern bekannte, religiöse Komponente seinen Tourismus um einen weiteren Sektor ausweiten.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.