Klinikum Idar-Oberstein wird energieeffizientes und nachhaltiges Krankenhaus

Idar-Oberstein, 12.05.12. Wirtschaftsministerin Eveline Lemke überreichte zum Start des Nachhaltigkeitsmanagements am Klinikum Idar-Oberstein einen Bewilligungsbescheid des Landes über 20.000 Euro. Lemke: „Die Gesundheitswirtschaft in Rheinland-Pfalz zukunftsfähig zu machen, das bedeutet nicht nur qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung sicherzustellen, sondern als Querschnittsaufgabe auch nachhaltiges und energieeffizientes Wirtschaften im Krankenhaus zu fördern. Der Bewilligungsbescheid für das Klinikum Idar-Oberstein ist ein Beitrag des Landes, um den Umstrukturierungsprozess in diese Richtung anzustoßen.

Ziel des Nachhaltigkeitsmanagements an Krankenhäusern ist so genanntes ‚Green Management‘, nachhaltiges Wirtschaften in der Klinik, um Kosten in allen Bereichen zu reduzieren. Dabei geht es in Idar-Oberstein in einem ersten Schritt darum, exemplarisch zu untersuchen, welche Verbesserungen mit baulichen Maßnahmen (Sanierung der Außenhülle, evtl. Photovoltaikanlage zur Energiegewinnung) der Verbesserung interner Abläufe (kürzere Wege, bessere Patientenversorgung, geringere Belastung des Personals) sowie mit Stoffstrommanagement (Abfallreduktion und Wiederverwertung) im Gesundheitswesen möglich sind.

Lemke: „Von den Projektergebnissen in Idar-Oberstein werden auch andere Kliniken in Rheinland-Pfalz profitieren. Idar-Oberstein ist der Vorreiter von Green Management am Krankenhaus.“ Das Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz hat mit dem Energie-Effizienztisch und dem IFAG-Arbeitskreis Treffpunkte geschaffen, an denen sich Kliniken und Pflegeeinrichtungen im Land über Erfahrungen und Erfolge mit nachhaltigem Wirtschaften im Gesundheitswesen austauschen können.

Im Klinikum in Idar Oberstein sind derzeit etwa 1000 Menschen beschäftigt, sie versorgen jährlich 20.000 Patienten stationär und weitere 30.000 Patienten ambulant an den Klinikstandorten Idar-Oberstein und Baumholder.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.