Landesbehindertenbeauftragter freut sich auf Special Olympics

Menschen mit Behinderung

Rheinland-pfälzische Sportler bei Special Olympics gut vertreten

Mainz, 16.05.12. Wenn vom 20. bis 26. Mai in München die Nationalen Spiele der Special Olympics stattfinden, werden Sportlerinnen und Sportler mit Lernschwierigkeiten aus Rheinland-Pfalz dort gut vertreten sein. Darüber freut sich der rheinland-pfälzische Landesbehindertenbeauftragte Ottmar Miles-Paul und wünscht den Athletinnen und Athleten nicht nur viel Erfolg, sondern auch eine gute Berichterstattung in den Medien über ihre sportlichen Leistungen.

„Mit 365 von den insgesamt 5.000 Athletinnen und Athleten mit und ohne Behinderung in 19 Sportarten sind die rheinland-pfälzischen Sportlerinnen und Sportler in München bestens vertreten“, erklärte Ottmar Miles-Paul. Dies sei Ausdruck dessen, dass in Rheinland-Pfalz der Sport behinderter Menschen nicht nur groß geschrieben werde, sondern es mittlerweile auch eine gute Tradition mit einer entsprechenden Förderung für die Landesspiele der Special Olympics in Rheinland-Pfalz gibt. Nächstes Jahr finden die Landesspiele in Kaiserslautern statt.

Der Landesbehindertenbeauftragte hofft, dass die Nationalen Spiele der Special Olympics in München auch ein gutes Echo in den Medien finden. „Ich habe mich gefreut zu hören, dass die ARD und das ZDF in diesem Jahr doppelt so viele Stunden von den Paralympics in London berichten als noch vor vier Jahren. Ich hoffe aber auch, dass es eine entsprechende Berichterstattung über die Special Olympics gibt“, erklärte Ottmar Miles-Paul.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.