Entwicklungszusammenarbeit

Außenstelle von Engagement Global in Mainz eröffnet

Mainz, 21.05.12. „Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat die Entwicklungszusammenarbeit seit vielen Jahren als eine zentrale Aufgabe der Landespolitik definiert. Daher haben wir auch gerne und sofort zugesagt, als das Innenministerium im vergangenen Jahr gefragt wurde, ob wir in unserem Haus Räume für die Außenstelle von „Engagement Global“ zur Verfügung stellen können“, sagte Innenstaatssekretär Jürgen Häfner bei der Eröffnung der Außenstelle in Mainz.

Rheinland-Pfalz freue sich, über ein „Kompetenzzentrum Entwicklungspolitik“ zu verfügen, das die Möglichkeit eröffne, durch eine noch intensivere Zusammenarbeit neue Themenfelder zu erschließen und Synergieeffekte zu erzielen, so der Staatssekretär. Engagement Global vereint seit Januar 2012 zahlreiche Angebote entwicklungspolitischer Informations- und Bildungsarbeit sowie der entwicklungspolitischen Qualifizierung, der Beratung und der finanziellen Förderung von Initiativen und Organisationen. Neben Mainz unterhält die Organisation weitere Außenstellen in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Leipzig und Stuttgart.

„Ich freue mich ganz besonders, dass wir bereits gemeinsam mit dem Land und der Zivilgesellschaft ein konkretes Projekt in Angriff genommen haben, nämlich die Kommunen für ein nachhaltiges Beschaffungswesen zu gewinnen“, sagte die Geschäftsführerin von Engagement Global, Gabriela Büssemaker. Dr. Christiane Bögemann-Hagedorn, Leiterin der Unterabteilung für die Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, betonte: „Wir sehen die Kommunen in Deutschland zunehmend als strategisch wichtige, eigenständige Akteure in der Entwicklungspolitik. An der Schnittstelle zwischen Staat und Bürgergesellschaft spielen Sie eine zentrale Rolle bei der Mobilisierung bürgerschaftlichen Engagements.“

„Entwicklungszusammenarbeit ist eine Querschnittaufgabe der Landesregierung“, fasste Jürgen Häfner zusammen. Bereits im April 2010 habe die Landesregierung entwicklungspolitische Leitlinien beschlossen, um dieses Themenfeld im Land noch stärker politisch zu verankern. Alle Ressorts verpflichten sich dabei, Entwicklungspolitik im Rahmen ihres jeweiligen Zuständigkeitsbereiches als eigenständiges Politikfeld zu bearbeiten. Neben der entwicklungspolitischen Informations- und Bildungsarbeit will das Land mit Kampagnen in Zusammenarbeit mit dem Aktionskreis Millenniumsziele Kommunen zu einem stärkeren Engagement in der Entwicklungspolitik bewegen und darüber hinaus für nachhaltige Beschaffungen in der Landesverwaltung sensibilisieren.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.