Grüne kritisieren Altmaier

Schwarzer „Tag der Umwelt“

Mainz, 04.06.12. Zum morgigen „Tag der Umwelt“ erklärt der Landesvorstandssprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz Uwe Diederichs-Seidel:

„Der Tag der Umwelt wird in Deutschland leider ein schwarzer Tag mit dem neuen Umweltminister Peter Altmaier. Alles was wir hier in Rheinland-Pfalz in Sachen Energiewende voranbringen, wird von der schwarz-gelben Bundesregierung torpediert. Anstatt die eigene Solarindustrie zu stärken wird hier vermehrt auf Kohlekraftwerke gesetzt. Bedauerlicherweise ist mit dem neuen Umweltminister Altmeier noch kein Wandel zu entdecken. Zunächst soll der Zeitplan für die Energiewende zurückgefahren werden, ein klares Signal zur Räumung der Asse fehlt weiterhin. Panikmache hat nichts mit verantwortlicher Politik zu tun. Sinkende Energiekosten sind langfristig nur mit der Förderung dezentraler Erneuerbarer Energien zu schaffen. Die Wertschöpfung muss in den Regionen stattfinden. Jetzt muss massiv investiert werden. Altmaier macht eine konservative Rolle rückwärts. Die Umwelt hat bei schwarz-gelb keine Lobby“, so Diederichs-Seidel.

Lesen Sie auch unseren Kommentar „Mit Julia dem Strom entgegen“ von heute.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.