Terminsache: Stipendien zum Artenschutz

Forschung / Artenschutz

Umweltministerium vergibt Hochschulstipendien zum Artenschutz

Mainz, 13.06.12. Das Umweltministerium vergibt auch in diesem Jahr wieder Stipendien für biologische und ökologische Forschungsarbeiten, teilte das Ministerium heute mit.

Mit den Fördergeldern werden Studierende an Hochschulen unterstützt, die zu Arten- und Biotopschutz forschen und dazu aufwendige Freilandversuche durchführen. Damit wolle man wissenschaftliche Nachwuchskräfte in Rheinland-Pfalz fördern und Forschungsarbeiten trotz des besonderen finanziellen Aufwands der Freilandversuche ermöglichen, erklärte das Ministerium. Qualifizierter Nachwuchs im Bereich des Arten- und Biotopschutzes werde sowohl in Verwaltung, Wissenschaft als auch der Schule dringend benötigt.

Die 2011 unterstützten Arbeiten beschäftigten sich unter anderem mit der Ausbreitung von Insekten in Rheinland-Pfalz unter dem Einfluss des Klimawandels oder der Bewertung von Naturräumen mit kartografischen Informationssystemen. Die Stipendien können für Dissertationen, Diplom- oder Examensarbeiten beantragt werden. Die Höhe der Stipendien beträgt 1500 Euro, bei Promotionsstipendien 3000 Euro. Die Bewerbungen werden bis 1. Juli 2012 beim Umweltministerium eingereicht.

Sie müssen neben einer Projektbeschreibung und einem Zeitplan, die Darlegung des finanziellen Aufwandes sowie Zeugniskopien, Lebenslauf und eine Stellungnahme des betreuenden Hochschullehrers umfassen.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.