Grüne kritisieren B10-Demo

Mautflüchtlingen den Weg weisen – Verkehrsvermeidung ist das Ziel!

Mainz, 15.06.12 Landesvorstandssprecherin Britta Steck zu den von den B10-Befürwortern angekündigte Protestaktion am Samstag in Landau:

„Mehr Straßen bedeuten mehr Verkehr, mehr Lärm, mehr Abgase und mehr Belastung für alle Bürgerinnen und Bürger. Positive wirtschaftliche Impulse sind nicht durch mehr Asphalt zu erreichen. Das Mobilitätsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger muss intelligent gelöst werden. Gerade in Stoßzeiten haben sich telematische Verfahren bewährt, diese sehen wir auch bei der B10 als Lösungsansatz für hohes Verkehrsaufkommen im Berufsverkehr. Mit einer weiträumigen Umleitung des Transitverkehrs kann man kurzfristig „Mautflüchtlinge“ auf der B10 von der Straße bekommen. Deshalb sollten die Bemühungen zur Entlastung auch zuvörderst in diese Richtung gehen. Der von den Befürwortern eines 4-spurigen, mitten durch den Naturpark Pfälzerwald führenden, Ausbaus der B10 geplante Autokonvoi, am Samstag von Pirmasens nach Landau, konterkariert alle Anstrengungen im Bereich Verkehr nachhaltige Lösungen zu finden“, so die Landesvorstandssprecherin Britta Steck.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.