Villa Musica mit aufregendem Jahresprogramm

Weltstars bei Villa Musica

Programm für Saison 2012/13 vorgestellt

Mainz, 20.06.12. Weltstars der Klassik gastieren in der neuen Saison bei Villa Musica, der Musikstiftung des Landes Rheinland-Pfalz: Pinchas Zukerman spielt in Mainz und Remagen, das Jerusalem Quartet im Schloss Engers in Neuwied. Beim Eröffnungskonzert am 28. September auf dem Hambacher Schloss kann man den Argentinier Daniel Binelli am Bandoneon erleben, in Landau den Cellisten Steven Isserlis, in Neuwied den Geiger Daniel Hope. Insgesamt 144 Veranstaltungen in 45 Spielorten des Landes verzeichnet die neue Programm-Broschüre, die in Mainz vorgestellt wurde. Noch nie gab es so viele Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Familien.

„Das Programm ist internationaler geworden und aufregend“, sagte Kulturstaatssekretär Walter Schumacher bei der Pressekonferenz in Mainz. „Das haben wir Alexander Hülshoff zu verdanken, unserem neuen Künstlerischen Leiter. Wir haben einen Generationswechsel bei den Dozenten, aber wir bleiben uns treu: Villa Musica-Konzerte finden nach wie vor im ganzen Land statt, aber künftig auch in anderen Spielstätten, vom Schloss bis zum Club. Wir fördern junge Musikerinnen und Musiker als Stipendiaten der Stiftung.“

Die neuen Formate im Programm stellte Alexander Hülshoff vor. Der Celloprofessor an der Folkwang Universität der Künste und ehemalige Stipendiat der Villa Musica hat seine erste eigene Saison gestaltet. Dabei wurden „klare Säulen im Programm eingezogen“. Im Zentrum stehen die Akademiekonzerte mit den Stipendiaten und Dozenten der Stiftung. Vom Konzertmeister der Wiener Philharmoniker, Reiner Honeck, bis zur lebenden Klavierlegende Menahem Pressler reicht der Bogen der Dozenten. In den Meisterklängen gastieren Klassikstars mit ihren Programmen, in der Reihe Pianoforte renommierte Pianisten. Meisterklänge junior heißt das Forum für junge Ensembles, die auf dem Weg nach oben sind. Hier arbeitet Villa Musica besonders eng mit dem SWR zusammen, auch in der neuen Reihe ClassicClash. Diese Grenzgänge zwischen E- und U-Musik, Live-Elektronik und Improvisation sollen ein neues, jüngeres Publikum ansprechen, wie viele andere Programme im Spektrum Villa Musica, der zeitgenössischen Schiene im Programm. „Neu und ganz wichtig sind mir die Kinderprojekte im Spielplatz Villa Musica“, sagte Hülshoff bei der Programmvorstellung. „Hier werden wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unterhaltsam an die Welt der klassischen Musik heranführen.“

Die Zusammenarbeit mit SWR2 wurde in Abstimmung mit Peter Stieber weiter intensiviert. Die Landesmusikredaktion veranstaltet sechs Kammerkonzerte in der Villa Ludwigshöhe in Edenkoben und ist mit weiteren Eigenveranstaltungen und Mitschnitten beteiligt.

Infos zum Programm und Karten unter 06131 / 9251800 (www.villamusica.de).

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.