Professoren-Duo gibt Konzert

Villa Musica

Kartenvorbestellung ab sofort möglich! Villa Musica und Diemersteiner Konzerte präsentieren die:

Streichvirtuosen – Friedemann Eichhorn, Violine und Alexander Hülshoff, Violoncello

Kaiserslautern, 05.07.12. Dieses Mal präsentieren die Diemersteiner Konzerte Meister ihres Fachs. Alexander Hülshoff, künstlerischer Leiter der Villa Musica und Professor für Violoncello an der Folkwang Universität der Künste, spielt zusammen mit Friedemann Eichhorn, Professor für Violine an der Hochschule für Musik “Franz Liszt” in Weimar, klassische Salonmusik. Zusammen wagen sie sich auf eine Gratwanderung durchs Virtuosenzeitalter mit Werken von Händel, Mozart, Kodàly, Bartok, Schubert u.a.

Freitag, 13. Juli 2012

Einlass ab 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Karten kosten 18.- Euro

Kartenvorbestellung ab sofort möglich:

Villa Denis gGmbH, Diemerstein 9, 67468 Frankenstein Telefon: 06329/989 377, Fax: 06329/989 378, E-Mail: villa.denis@rhrk.uni-kl.de,

Internet: www.uni-kl.de/villa-denis

Über die Musiker:

Alexander Hülshoff hat sich auf Konzertpodien weltweit als einer der renommiertesten Cellisten etabliert. Seine große Ausdruckskraft und sein kraftvoller, warmer und nuancenreicher Ton zeichnen sein Spiel aus. Sie werden vom Publikum wie von musikalischen Partnern gleichermaßen geschätzt und sind seine herausragenden Merkmale auf den Konzertpodien der Welt. Als Solist ist er zu Gast bei deutschen und internationalen Orchestern wie z. B. der Deutschen Radiophilharmonie, der Deutschen Staatsphilharmonie, den Brünner Philharmonikern, der Neuen Philharmonie Westfalen, dem Orquesta Sinfonica de Cordoba, dem Orquesta Ciudad de Granada, Tel Aviv Soloist Ensemble und dem Limburg Symfonie Orkest Maastricht.

Seine Konzertreisen führen ihn regelmäßig in das europäische Ausland, den nahen und den fernen Osten sowie nach Russland und Nord- wie Südamerika.

Alexander Hülshoff ist Initiator und künstlerischer Leiter des Kammermusikfestes Kloster Kamp und ist künstlerischer Leiter der Villa Musica, eine Stiftung des Landes Rheinland Pfalz und des Südwestrundfunks. 1997 wurde Alexander Hülshoff als Professor für Violoncello an die Folkwang Universität der Künste berufen.

Friedemann Eichhorn wurde 1971 in Münster geboren und studierte Violine bei Prof. Valery Gradow in Mannheim, Alberto Lysy an der International Menuhin Music Academy in Gstaad und bei Margaret Pardee an der Juilliard School New York. Er konzertiert mit Orchestern wie den St. Petersburger Philharmonikern oder dem SWR-Rundfunkorchester und musizierte mit Yuri Bashmet, Saschko Gawriloff, Gidon Kremer, Yehudi Menuhin, Igor Oistrach und Gerhard Oppitz. Kammermusikalisch arbeitet er regelmäßig mit Julius Berger, José Gallardo, Alexander Hülshoff und Thomas Müller-Pering zusammen. Friedemann Eichhorn gastierte in Musikzentren wie dem Münchener Gasteig, Schauspielhaus Berlin, der Philharmonie St. Petersburg und dem Schleswig-Holstein-Musik-Festival und spielte zahlreiche CDs ein. Seit 2002 lehrt er als Professor an der Hochschule für Musik “Franz Liszt” in Weimar und ist Künstlerischer Leiter des Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerbs für junge Geiger. Im Jahr 2005 wurde er mit der George Enescu-Medaille des Rumänischen Kulturinstituts ausgezeichnet. An der Universität Mainz promovierte er in Musikwissenschaft.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.