Immer mehr Alleinlebende

Bevölkerung und Gebiet

Anteil der Alleinlebenden in Rheinland-Pfalz auf über 16 Prozent gestiegen – Vor allem ältere Frauen leben allein

Bad Ems, 12.07.12. Im Jahr 2011 lebten 650.000 Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer allein im eigenen Haushalt. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems ist der Anteil der allein lebenden Bevölkerung damit auf über 16 Prozent gestiegen; im Jahr 1991 hatte er noch bei knapp 13 Prozent gelegen. In Deutschland stieg der Anteil der Alleinlebenden im gleichen Zeitraum von 14 auf knapp 20 Prozent.

In den jüngeren und mittleren Altersgruppen führen vergleichsweise mehr Männer als Frauen einen Einpersonenhaushalt. In der Gruppe der 18- bis 34-jährigen Männer betrug die Quote der Alleinlebenden 19 Prozent (Frauen: 16 Prozent); bei den 35- bis 64- jährigen Männern lag sie ebenfalls bei 19 Prozent (Frauen: 13 Prozent). Deutlich stärker vertreten sind allein lebende Frauen im Rentenalter: 16 Prozent der Männer, aber 40 Prozent der Frauen ab 65 Jahren leben allein. Dies ist vor allem auf die gegenüber Männern höhere Lebenserwartung der Frauen zurückzuführen.

Alleinlebende Männer sind im Vergleich zu allen Männern seltener erwerbstätig. So gingen von den 161.000 allein lebenden Rheinland-Pfälzern im Alter von 35 bis 64 Jahren rund 77 Prozent einer Erwerbstätigkeit nach. Unter allen Männern dieser Altersgruppe waren es 84 Prozent. Die allein lebenden Frauen dieser Altersgruppe sind dagegen etwas häufiger erwerbstätig, als die übrigen Frauen. Von den 106.000 allein lebenden Rheinland-Pfälzerinnen im Alter von 35 bis 64 Jahren gingen 72 Prozent einer Erwerbstätigkeit nach; unter allen Frauen dieser Altersgruppe waren es 70 Prozent.

Die Daten stammen aus der Mikrozensusbefragung 2011. Bei dieser jährlichen Erhebung werden bei einem Prozent aller Haushalte Angaben über ihre wirtschaftliche und soziale Situation sowie Informationen zur Erwerbstätigkeit erfragt. In Rheinland-Pfalz werden für die Stichprobe jährlich etwa 18.000 Haushalte ausgewählt. Grundlage für die Darstellung der hier ausgewiesenen Ergebnisse ist die Bevölkerung in Familien/Lebensformen am Hauptwohnsitz. Alleinlebende sind Personen, die in einem Einpersonenhaushalt leben. Unerheblich ist hierbei der Familienstand.

Autorin: Merle Hattenhauer (Referat Mikrozensus, Verdienste, Preise, Haushaltserhebungen)

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.