Großflächiges Wasserschutzgebiet bei Montabaur

Wasserschutzgebiet „Montabaurer Höhe“ ausgewiesen

Koblenz, 26.07.12. Zum Schutz des Grundwassers für die Trinkwassergewinnungsanlagen im Bereich der „Montabaurer Höhe“ hat die SGD Nord ein Wasserschutzgebiet ausgewiesen.

Damit wird eines der bedeutendsten Trinkwasserreservoirs in der Region Mittelrhein geschützt. Es stellt die Trinkwasserversorgung großer Teile der Verbandsgemeinden Höhr-Grenzhausen, Ransbach-Baumbach, Wirges und Montabaur sicher.

Als „Montabaurer Höhe“ wird der von den Ortslagen Hillscheid, Höhr-Grenzhausen, Ransbach-Baumbach, Montabaur, Oberelbert, Arzbach und Kadenbach umrahmte Höhenzug bezeichnet. Das festgesetzte Schutzgebiet hat eine Größe von rund 26,7 km² und ist bis auf wenige Lichtungen und Freiflächen fast durchgehend bewaldet. Aufgrund der günstigen hydrogeologischen Gegebenheiten wird dieser Bereich intensiv zur Grundwassergewinnung genutzt. Derzeit sind es 58 Wasserfassungen, davon 37 Quellen, 20 Brunnen und eine Schachtanlage eines ehemaligen Untertagebaus auf Erze. Insgesamt dürfen aus diesen Anlagen jährlich rund 3,2 Mio. Kubikmeter Wasser zur Trinkwasserversorgung entnommen werden. Entsprechende Rechte zur Grundwasserentnahme wurden den vier Verbandsgemeinden erteilt.

Ziel der Festsetzung ist es insbesondere, gesundheitsgefährdende Stoffe und Organismen dem Trinkwasser fernzuhalten. Das Wasserschutzgebiet erfasst hierzu das gesamte mögliche Einzugsgebiet der Gewinnungsanlagen und ist in drei verschiedene Schutzzonen unterteilt. Denn mit Zunahme der Entfernung zur Gewinnungsanlage nimmt das Gefährdungspotential für die Trinkwassergewinnungsanlage ab. Durch die umfangreichen Schutzanordnungen des unbefristet festgesetzten Wasserschutzgebietes kann möglichen Gefährdungen des Trinkwassers nunmehr wirkungsvoll vorgebeugt werden.

Die Rechtsverordnung einschließlich der dazugehörenden Karten kann bei der Oberen Wasserbehörde der SGD Nord sowie bei den Verbandsgemeindeverwaltungen Höhr-Grenzhausen, Ransbach-Baumbach, Wirges und Montabaur während der allgemeinen Sprechzeiten von jedem eingesehen werden.

Der Verordnungstext und eine Übersichtskarte kann auch auf der Homepage der SGD Nord aufgerufen werden.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.