Gemeinsam leben und lernen kommt voran

Mehr gemeinsames Lernen

Mainz, 11.08.12. Anlässlich des Schulstarts in Rheinland-Pfalz sagen Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz und Ruth Ratter, Bildungspolitische Sprecherin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz:

„Zu Beginn des neuen Schuljahres können wir erfreuliche Tendenzen feststellen: Die Familien finden in Rheinland-Pfalz eine weiter wachsende Anzahl an Ganztagsschulen vor“, erklären sie gemeinsam. „Die Kinder haben in den kleineren Klassen in den Grundschulen – durch die Absenkung der Klassenmesszahlen – pädagogisch gute Rahmenbedingungen zum Lernen. Das Ziel, auch in den weiterführenden Schulen kleinere Klassen zu bilden, wird in den nächsten Schuljahren schrittweise weiter umgesetzt. Besonders freuen wir uns über den Ausbau der Schwerpunktschulen. In 26 neuen Schulen können Kinder mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam lernen.“

„Die rheinland-pfälzische CDU führt indes auch in der Schulpolitik ihren Politikstil fort: Einerseits nicht gegengerechnete Forderungen wie das Versprechen einer Unterrichtsversorgung, 100 Prozent + X“, kritisiert Daniel Köbler. „Andererseits einseitige Förderung der Starken bei Vernachlässigung der Schwachen. Die Vorschläge der CDU sind darauf ausgelegt, gesellschaftliche Nachteile zu vergrößern statt zu überwinden.“

„Wir werden uns auch in Zukunft für gemeinsames Lernen unter der Voraussetzung von qualitativ guten Rahmenbedingungen für alle Kinder und Jugendlichen in Rheinland-Pfalz einsetzen“, stellt Ruth Ratter klar. „Dazu gehört auch die Stärkung der LehrerInnen durch ein Lehrerbildungsgesetz, die Stärkung der Schulen in ihrer Selbstständigkeit, die Überprüfung der Schulbuchausleihe und die Unterstützung des Ausbaus von Integrierten Gesamtschulen.“

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.