Grüne fordern: Risikoreaktor Tihange in Belgien stilllegen

Grüne machen AKW Tihange zum Thema im Landtag

Mainz, 15.08.12. Die Landtagsabgeordneten Stephanie Nabinger und Dietmar Johnen stellen Kleine Anfrage zu den jüngsten Ereignissen im belgischen Atomkraftwerk

Anlässlich des Austretens von zwei Liter kontaminierten Wassers pro Tag aus dem belgischen Atomkraftwerk Tihange, sowie dem Auftreten feiner Risse im Reaktorblock 2 der Anlage erklären Stephanie Nabinger, atompolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN und Dietmar Johnen, regionaler Abgeordneter aus Bitburg:

„Die jetzt bekannt gewordenen Zwischenfälle zeigen, dass trotz bestandenem EU-Stresstest das AKW Tihange alles andere als sicher ist. Dass zum Teil seit Jahren bestehende Mängel – wie das Leck im Kühlbecken aus welchem täglich zwei Liter kontaminierten Wasser austritt – erst jetzt an die Öffentlichkeit kommen, verdeutlicht außerdem die fehlende Transparenz und Informationspolitik des Betreibers Electrabel. Das AKW Tihange stellt deshalb ein Risiko nicht nur für die Bevölkerung in Belgien, sondern auch für die Menschen in den angrenzenden Gebieten in Rheinland-Pfalz.

Das Kraftwerk bei Lüttich ist mit seinen 31 Jahren das älteste in Belgien und auch im europäischen Vergleich ein Fossil. Dennoch hat die belgische Regierung kürzlich angekündigt, das AKW Tihange nach einer Sicherheitsüberprüfung noch bis 2025 weiterlaufen zu lassen. Nach den nun festgestellten gravierenden Mängeln kann davon keine Rede mehr sein. Die Laufzeitverlängerung muss sofort rückgängig gemacht und Tihange schnellstmöglich stillgelegt werden!

Wir Grüne machen daher das Atomkraftwerk Tihange zum Thema in Landtag. Der Weiterbetrieb solch alter und maroder Atomkraftwerke ist gefährlich und riskiert einen schweren Unfall mitten in Europa. Mit einer kleinen Anfrage wollen wir Grünen herausfinden, welche Notfallpläne es bei einem Zwischenfall gibt und ob diese ausreichend sind. Wir als Grüne werden uns dafür einsetzen, dass das AKW Tihange stillgelegt wird!

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.