Bürgerbeteiligung zum Rückbau AKW Mülheim-Kärlich

Ministerin Lemke lädt zur Infoveranstaltung: Rückbau AKW Mülheim-Kärlich ein.

Mainz, 17.09.12. Ministerin Eveline Lemke setzt beim Rückbau des stillgelegten Atomkraftwerkes Mülheim-Kärlich auf umfassende Information und lädt zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung ein.

Samstag, 22. September, 10 bis 16 Uhr Mehrzweckhalle Urmitz / Bahnhof, Mülheim-Kärlich, Beethovenstraße 18, 58218 Mülheim-Kärlich

Einen Tag lang stehen Experten des Energieministeriums Rede und Antwort: Der Rückbau des AKW Mülheim-Kärlich soll mit dem Abbau der Hauptkühlmittelpumpen und der Hauptkühlmittel-Leitungen sowie baulich zusammenhängenden Teilen im Kern der Anlage in die nächste Phase gehen. Es liegt ein Antrag der RWE Power AG auf Genehmigung dieser Abbauphase vor.

Bereits 1988 wurde das Atomkraftwerk Mülheim-Kärlich abgeschaltet und zwischen August 2001 bis Juli 2002 die Brennstäbe abtransportiert. Im Juli 2004 begann mit Erteilung der ersten Stilllegungs- und Abbaugenehmigung der Rückbau.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.