Alkoholfreies Bier oft nur alkoholarm

„Alkoholfrei“ darf nicht irre führen

Mainz, 20.09.12. Anlässlich der Behandlung im Rechtsausschuss zum Thema „alkoholfreie Biere“ sagt Nicole Müller-Orth, Verbraucherpolitische Sprecherin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz:

„Fast alle in Deutschland als „alkoholfrei“ verkauften Biere enthalten tatsächlich doch Alkohol. Eine einzige, in Rheinland-Pfalz ansässige, Marke bietet ein alkoholfreies Bier an, das den Namen auch verdient. Wo „alkoholfrei“ drauf steht, muss auch alkoholfrei drin sein. Die Biere, die nur alkoholarm sind, sollen auch genau so bezeichnet werden. Die Verbraucherinnen und Verbraucher haben ein Recht auf Klarheit beim Kauf.

Die Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren hat vor einem psychologischen Effekt gewarnt: Für Alkoholkranke könne das Trinken von fälschlicherweise als „alkoholfrei“ ausgezeichnetem Bier zur Rückfallgefahr führen. Auch Kindern und Schwangeren sei der Genuss von alkoholarmen Bier dringend abzuraten.

Das geht aus einem Bericht des rheinland-pfälzischen Verbraucherschutzministeriums hervor, der auf Antrag der GRÜNEN Landtagsfraktion verfasst wurde.

Unser Ziel ist es grundsätzlich, die Verbraucherinnen und Verbraucher so über die Inhalte von Lebensmitteln zu informieren, dass sie nachvollziehen können, was sie konsumieren. Dies gilt besonders in einem so sensiblen Bereich wie Alkohol. Deswegen prüfen wir, ob eine Bundesratsinitiative eingeleitet werden kann mit dem Ziel: Gesetzlich regeln, dass nur auf dem Bier „alkoholfrei“ steht, das auch wirklich alkoholfrei ist.“

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.