Wechsel bei Landesbibliothekszentrum

Kultur

Dr. Annette Gerlach übernimmt die Leitung des Landesbibliothekszentrums

Mainz, 28.09.12 Dr. Annette Gerlach wird zum 1. Dezember 2012 neue Leiterin des Landesbibliothekszentrums. Dies teilte die rheinland-pfälzische Kulturministerin Doris Ahnen heute mit. Dr. Gerlach ist zurzeit Leiterin der Historischen Sammlungen der Zentral- und Landesbibliothek Berlin und zuständig für die Bestandserhaltung, darüber hinaus leitet sie seit fünf Jahren das „Kompetenzzentrum Bestandserhaltung für Archive und Bibliotheken in Berlin und Brandenburg“. Vorher war sie stellvertretende Direktorin der Anhaltischen Landesbücherei Dessau. Für die Auswahlkommission war unter anderem wichtig, dass Dr. Annette Gerlach sowohl in Dessau als auch in Berlin Erfahrungen in Bibliotheken sammeln konnte, die – wie das LBZ – Einrichtungen des wissenschaftlichen wie des öffentlichen Bibliothekswesens in sich vereinen. „Mit Dr. Gerlach gewinnen wir daher eine Expertin, die die Bibliotheksarbeit und das Management von Bibliotheken in all ihren Facetten kennt“, so Ahnen.

Die Leitung des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz steht zur Wiederbesetzung an, weil Dr. Helmut Frühauf zum 30. September 2012 in den Ruhestand tritt.

Das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz (LBZ) umfasst neben der Bibliotheca Bipontina in Zweibrücken auch die Pfälzische Landesbibliothek in Speyer, die Rheinische Landesbibliothek in Koblenz sowie die Büchereistelle Koblenz und die Büchereistelle Neustadt/Weinstraße. Diese bibliothekarische Dienstleistungseinrichtung ermöglicht den Zugang zu weltweiten Informationsangeboten und die Nutzung moderner Informationstechnologien. Mit seinen fünf Einrichtungen ist das LBZ ein leistungsstarkes Kompetenzzentrum für alle Fragen der Medien- und Informationsvermittlung. Mit dem Ziel eines leistungsfähigen Bibliothekssystems für das Land Rheinland-Pfalz fördert das LBZ die Kooperation und Vernetzung der Bibliotheken im Land – unter anderem durch die Koordinierung landesweiter und regionaler Vorhaben wie beispielsweise das Leseförderprojekt „Lesesommer“ und das Digitalisierungsprojekts „Dilibri“.

Werdegang im Überblick Frau Dr. Annette Gerlach

· Studium der Geschichte, Germanistik, Evangelischen Theologie und Pädagogik

· Promotion „Das Übersetzungswerk Dietrichs von Pleningen. Zur Rezeption der Antike im deutschen Humanismus“

· Bibliotheksreferendariat an der Universitätsbibliothek Freiburg und der Bibliotheksschule Frankfurt am Main

· 1993 – 1999: Anhaltische Landesbücherei Dessau: Stellvertretende Direktorin und Leiterin der Wissenschaftlichen Bibliothek

· Seit 1999: Zentral- und Landesbibliothek Berlin zurzeit Leiterin der Historischen Sammlungen und zuständig für die Bestands-erhaltung, Leiterin des „Kompetenzzentrums Bestandserhaltung für Archive und Bibliotheken in Berlin und Brandenburg“

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.