Politische Kurzfilme in Mainz

Die zwölfte Lange Nacht des politischen Kurzfilms in Mainz

Zwölfte „Lange Nacht des politischen Kurzfilms“ der Landeszentrale für politische Bildung am Mittwoch, dem 17. Oktober 2012 ab 20.00 Uhr im CinéMayence in Mainz / Eintritt 5€

Mainz, 09.10.12 Bei der zwölften Mainzer Langen Nacht des politischen Kurzfilms am Mittwoch, dem 17. Oktober 2012 um 20.00 Uhr bietet die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz im und mit dem CinéMayence (Schillerstraße 11, im Maison de France) wieder ein umfangreiches Programm. Kurzfilmfans können neue Kurzfilme kennen lernen und mit entscheiden, welche Filme sich für den Einsatz in der politischen Bildungsarbeit in Rheinland-Pfalz anbieten.

Darunter ist u.a. „Snow Tapes“ des israelischen Filmemachers Mich’ael Zupraner, Gewinner des Großen Preises der Stadt Oberhausen 2012, welcher anhand von Amateuraufnahmen einer palästinensischen Familie einen Blick auf das Verhalten der israelischen Siedler gegenüber den Bewohnern der palästinensischen Gebiete wirft. Auch der Gewinner des Preises der Internationalen Filmkritik (FIPRESCI-Preis) der Oberhausener Kurzfilmtage2012, „Café Regular, Cairo“ steht auf dem Programm der Langen Nacht.

Die komplette Liste aller Wettbewerbs-Kurzfilme finden Sie im Internet unter www.cinemayence.de/kurzfilmnacht.html. Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro. Für Essen und Trinken in der Pause ist gesorgt.

Lange Nacht des politischen Kurzfilms der Landeszentrale Die Lange Nacht des politischen Kurzfilms findet seit 1999 statt: die Landeszentrale für politische Bildung zeigt ausgewählte prämierte Filme der Oberhausener Kurzfilmtage, Newcomer werden vorgestellt oder auch ganz einfach Filme, über die wir Ihre Meinung hören wollen. Sie sollen für die schulische und außerschulische politische Bildung geeignet sein, aber zugleich im Kino funktionieren, also anspruchsvoll, unterhaltend und künstlerisch herausragend sein. Eines haben alle diese Filme gemeinsam: es sind politische Filme.

Das Programm umfasst Filme aus verschiedenen Ländern. Die Landeszentrale für politische Bildung befragt neben einer Jury auch das Publikum, das diejenigen Kurzfilme benennen kann, die sich besonders dafür eignen, in der politischen Bildung bzw. im Politikunterricht an der Schule eingesetzt zu werden.

Wegen der begrenzten Anzahl an Plätzen, ist eine Anmeldung im Büro des CinéMayence (Tel. 06131/ 22 83 68) notwendig. Reservierte Karten müssen am 17. Oktober bis spätestens 19.45 Uhr abgeholt werden. Danach werden sie an Wartende weitergegeben.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.