Uni Mainz: Herausforderung Zuwanderung auf der iberischen Halbinsel

JGU: Nation und Migration – Spanien und Portugal angesichts der aktuellen Zuwanderung Terminhinweis Uni Mainz

Nation und Migration – Spanien und Portugal angesichts der aktuellen Zuwanderung

Internationale Fachtagung vom 1. bis 4. November am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft in Germersheim

Spanien und Portugal haben sich seit den 1980er Jahren und insbesondere in den letzten zehn Jahren von Auswanderungs- zu Zuwanderungsländern gewandelt. Mit den Folgen dieser Veränderung befasst sich eine internationale Fachtagung, die vom 1. bis 4. November am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) in Germersheim veranstaltet wird. Die Fachkonferenz wird die Veränderungen in der Vorstellung von Nation in Spanien und Portugal thematisieren und sie im Zusammenhang mit aktuellen globalen Entwicklungen, insbesondere dem Zuzug von MigrantInnen, in kulturwissenschaftlicher Hinsicht diskutieren.

Die Fachtagung findet unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. Cornelia Sieber, Professorin für Spanische und Portugiesische Kulturwissenschaft unter Berücksichtigung der Lateinamerikanistik, statt. Als Teilnehmer werden Wissenschaftler aus Spanien, Portugal, Deutschland, Österreich und der Schweiz in Germersheim erwartet. Konferenzsprachen sind Spanisch und Portugiesisch.

Interessenten sind zur gesamten Tagung herzlich eingeladen. Ohne Kenntnis der Konferenzsprachen können sie an zwei Veranstaltungen teilnehmen: Am Donnerstag wird im Bürgersaal der Stadt Germersheim Miguel Vicente, Beauftragter für Migration und Integration des Landes Rheinland-Pfalz, mit einer Reflexion zum Thema Migration zur Tagungseröffnung beitragen (19:30 Uhr, in spanischer Sprache mit Flüsterverdolmetschung für Interessierte). Marcus Schaile, Bürgermeister der Stadt Germersheim, wird mit einem Grußwort zu der Tagungseröffnung beitragen (20:00 Uhr). Im Anschluss daran folgt gegen 20:15 Uhr ein Konzert des Tango-Orchesters der städtischen Musikschule Germersheim. Am Freitag wird um 11:20 Uhr Esther Bendahan Cohen einen Vortrag zum Thema „Wenn die Muttersprache ein Schatten ist“ halten, der simultan ins Deutsche und in andere Sprachen übersetzt wird. Vortragsort ist der Dolmetschraum (DOL1) im Neubau der Universität in Germersheim.

Weitere Informationen: Univ.-Prof. Dr. Cornelia Sieber Abteilung Spanische und Portugiesische Sprache und Kultur FB 06: Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) An der Hochschule 2 D 76726 Germersheim Tel. +49 7274 508-35250 Fax +49 7274 508-35444 E-Mail: sieber@uni-mainz.de http://www.fb06.uni-mainz.de/portugiesisch/155.php

Weitere Links: http://www.fb06.uni-mainz.de/portugiesisch/222.php (Tagungshinweis und Programm)

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.