Kurt Beck bekennt sich zum Ausbau des Bahnangebotes

Ministerpräsident Beck zu Gast bei Betriebsversammlung

Bahn hat im Land Zukunft / Erfolgsmodell Rheinland-Pfalz-Takt wird 2015 ausgebaut

Bad Kreuznach, 20.10.12 Ministerpräsident Kurt Beck sprach Freitag bei einer Betriebsversammlung zu den Beschäftigten der DB Regio AG Südwest. Im Kurhaus in Bad Kreuznach würdigte der Ministerpräsident die Bahn als Verkehrssystem mit Zukunft, das weiter an Bedeutung gewinnen werde. „Statistisch gesehen ist jeder Rheinland-Pfälzer im Jahr 400 Kilometer auf dem Netz des Schienenpersonennahverkehrs SPNV unterwegs. Fast jede fünfte Reise wird mit der Bahn unternommen“, so der Ministerpräsident. Ohne die Bahn wäre der öffentliche Verkehr in Rheinland-Pfalz nicht denkbar und der Güterverkehr wäre wesentlich weniger effizient.

Den Rheinland-Pfalz-Takt bezeichnet der Ministerpräsident als wahre Erfolgsgeschichte und Aushängeschild für das Land. Mit dem von der Landesregierung und den beiden Schienenzweckverbänden beschlossenen Konzept Rheinland-Pfalz-Takt 2015 werde das Angebot vor dem Hintergrund der ökonomischen und demografischen Herausforderungen weiterentwickelt. „Wir schaffen damit die Voraussetzungen, um finanzielle Spielräume für neue und verbesserte Angebote zu schaffen“, so Beck.

Auch unter besonderer Berücksichtigung von Arbeitnehmerinteressen habe die Bahn Zukunft. „Im rheinland-pfälzischen Schienenverkehr wird die Tariftreue bei allen Vergaben umgesetzt. Alle öffentlichen bestellten Verkehre, auch Busverkehre, ab einem Auftragsvolumen von 20.000 Euro unterliegen dem Landestariftreuegesetz“, stellte Ministerpräsident Beck fest. Die Landesregierung stehe zu tariftreuer, guter Bezahlung.

Die DB Regio Südwest umfasst ein Verkehrsgebiet über 22.600 Quadratkilometer mit einem Streckennetz von 1.865 Kilometern und 412 Bahnhöfen oder Haltestellen. Beschäftigt sind dort 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Tariftreuegesetz, Güterverkehr

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.