Uni Koblenz mit Vortrag zur Wiederherstellungschirurgie im Kopfbereich

Wiederherstellungschirurgie in Mund, Kiefer und Gesicht

Vortrag im Rahmen des MTI-Kolloquiums am 6. November 2012 auf dem Campus Koblenz

Koblenz, 22.10.12 Neben der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen hat die Wiederherstellungschirurgie für das Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie eine große Bedeutung. Dies gilt sowohl für die Behandlung von Verletzungen des Gesichtsschädels als auch für die Therapie von Tumoren im Mund-, Kiefer-, Gesichtsbereich.

In diesem Zusammenhang werden zur Wiederherstellung der Kaufunktion Zahnimplantate eingebracht. Zahlreiche Operationen werden dreidimensional am Bildschirm geplant. Diese Planung wird dann durch Verwendung spezieller Schablonen in die konkrete OP-Situation umgesetzt.

Prof. Dr. Dr. med. Richard Werkmeister, leitender Arzt der Abteilung Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie am Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz, stellt in seinem Vortrag das Spektrum des Faches dar und erläutert Problemfelder der Bildgebung zur Operations-Vorbereitung und operativen Planung.

Der Vortrag findet am Dienstag, 6. November 2012 ab 18 Uhr im Hörsaal H009 (Sportgebäude) auf dem Campus in Metternich im Rahmen des MTI-Kolloquiums statt.

Zusätzliche Informationen zum Kolloquium sind unter www.mti-mittelrhein.de zu finden.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.