Baugewerbemeisterschaften werben für Beruf

Deutsche Meisterschaften 2012 im Bauhandwerk – 61. Bundesleistungswettbewerb findet in Kenn bei Trier statt

Berlin/Kenn (Trier) (ots) Der 61. Bundesleistungswettbewerb in den bauhandwerklichen Berufen findet vom 10. bis 12. November 2012 im Lehrbauhof in Kenn bei Trier statt. Die Landessieger aus acht Berufen – Stahlbetonbauer, Estrichleger, Fliesen-Platten- und Mosaikleger, Maurer, Straßenbauer, Stuckateure, WKS-Isolierer sowie Zimmerer – treten zu den Deutschen Meisterschaften an, die jährlich vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes veranstaltet werden. Die Schirmherrschaft für den Bundesleistungswettbewerb 2012 hat Eveline Lemke, Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung des Landes Rheinland-Pfalz übernommen.

Die Chance, eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille zu gewinnen, haben die Landessieger, die die anspruchsvollen Aufgaben mit handwerklichem Geschick meistern. Dabei kommt es auf Genauigkeit und Präzision bei der Ausführung an. Die Bewertung der Arbeiten erfolgt durch Ausbilder und Unternehmer der jeweiligen Berufe. In den Berufen Fliesenleger, Maurer, Stuckateur und Zimmerer haben die Besten der Deutschen Meisterschaften zudem die Chance, das Deutsche Baugewerbe bei der nächsten Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2013“ zu vertreten. Diese findet vom 2. bis 7. Juli 2013 in Leipzig statt. Schüler, Lehrkräfte und Interessierte sind herzlich eingeladen, den Junghandwerkern während des Bundesleistungswettbewerbs über die Schulter zu schauen und sich über die Berufe am Bau zu informieren.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.