Nürburgring GmbH führt Insolvenz in Eigenregie durch

Nürburgring

Lewentz begrüßt Fortführung des Insolvenzverfahrens in Eigenverantwortung

Mainz, 02.11.12 Infrastrukturminister Roger Lewentz hat die Entscheidung des Amtsgerichtes Bad Neuenahr-Ahrweiler begrüßt, das Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung über die Nürburgring GmbH wie beantragt zu eröffnen. „Die Landesregierung war und ist der Überzeugung: Wenn eine Insolvenz der Nürburgring GmbH nicht zu vermeiden ist, dann ist die Insolvenz in Eigenverantwortung die beste Form, um die Zukunft des Nürburgrings positiv zu gestalten. Der Beschluss des Gerichtes zeigt nun, dass wir damit Recht hatten“, sagte der Minister am Freitag in Mainz.

Lewentz zeigte sich auch zufrieden mit der Tatsache, dass der bislang vorläufige Sachwalter Jens Lieser das Insolvenzverfahren weiter leiten und auch der vom Land bestellte Sanierungsgeschäftsführer der Nürburgring GmbH, Prof. Dr. Thomas B. Schmidt, im Amt bleiben wird. „Herr Professor Schmidt und Herr Lieser haben in den zurückliegenden Monaten für den Nürburgring viel erreicht. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die beiden am Ende eine Lösung für den Ring finden werden, die seiner Bedeutung für den Motorsport, für die Infrastruktur und die Wirtschaft in der Region und für die Arbeitsplätze der Menschen dort gerecht wird“, sagte der Minister.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.