Was bedeutet grünes Wirtschaften

Wachstum für die Umwelt (?)

Fachgespräch „Gute Noten für Grünes Wachstum?“ mit vier Expertinnen und Experten am Donnerstag, den 22. November 2012, in der Landeszentrale für politische Bildung in Mainz / Eintritt frei

Mainz, 16.11.12 Zum Fachgespräch „Gute Noten für Grünes Wachstum?“ lädt die Landeszentrale für politische Bildung am Donnerstag, dem 22. November 2012 um 18.00 Uhr nach Mainz ein.

Im Gerty-Spies-Saal der Landeszentrale (Mainz, Am Kronberger Hof 6) diskutieren nach einer Einführung durch Elisabeth Bittner von der Landeszentrale vier Expertinnen und Experten ob umweltverträgliche Produktions- und Konsumweisen zur Armutsbekämpfung beitragen, den Abbau von Subventionen für klimaschädliche Branchen bewirken können und wie ökologische Investitionen in Schlüsselbereichen wie Energie, Landwirtschaft, Stadtentwicklung, Wasser, Fischerei und Schutz der Ökosysteme aussehen können:

– Dr. Gottfried Jung, Ministerialdirigent Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung – Uwe Diederichs-Seidel, Landesvorstandssprecher Bündnis 90 / Die Grünen Rheinland-Pfalz – Dr. Anne Otto, Landesdirektion Arbeitsagentur Rheinland-Pfalz/Saarland und – Dr. Thomas Simon, IT-Haus Föhren

Es moderiert der Fachjournalist Martin Frey.

Nach dem Vortrag stehen die Referenten dem Publikum für Gespräche und Diskussionen zu Verfügung. Der Eintritt ist kostenlos. Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem US-Generalkonsulat, Frankfurt.

Zur Veranstaltung Im Jahr 1987 tauchte der Begriff der „nachhaltigen Entwicklung“, als Wirtschaftsmodell um Wohlstand, Gerechtigkeit und Ökologie in Einklang zu bringen, im Abschlussbericht der „UN-Kommission für Umwelt und Entwicklung“ auf. Heute gilt „Green Economy“ als Weg zu einer gesünderen und gerechteren Welt. Durch „grünes Wirtschaften“ soll der Raubbau an der Natur beendet, die weltweite Armut gelindert und die Erde für künftige Generationen gerettet werden. Was das für uns alle bedeutet, ob, wie und wann es umgesetzt werden kann, wird im Mittelpunkt der Diskussion stehen.

Nachhaltigkeit, UNO

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.