Hundertjähriges Jubiläum für Tourismusverein

Tourismus

Staatssekretär Hüser: „Touristikverein Winningen ist seit 100 Jahren ein unverzichtbarer Impulsgeber für die Gemeinde“

Mainz, 08.12.12 Die Gründung des Vereins Touristik Winningen am 03.12.1912, damals noch unter dem Namen „Verschönerungs- und Verkehrsverein“, war der Startschuss zu einer außergewöhnlichen und noch immer andauernden Erfolgsgeschichte. „100 Jahre bürgerschaftliches Engagement zeigen eindrucksvoll, wie gut sich die Idee des Vereins, den Tourismus zu fördern, bewährt hat und wie sinnvoll es war, sich für ein gemeinsames Ziel zusammenzuschließen“, lobte Uwe Hüser, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, das hundertjährige Bestehen in seiner Festansprache zur heutigen Jubiläumsfeier.

Früh erkannten die Vereinsmitglieder die Wichtigkeit der Anbindung des Ortes an die Touristenströme und setzten sich aktiv für deren Stärkung ein. Winningen ist deshalb nicht nur mit dem Auto, sondern auch per Bahn erreichbar. (Bereits 1950 fuhren Sonderzüge nach Winningen). Ab 1953 reisten Gäste mit dem „Wasserbus“ an, einem eigenen kleinen Personenschiff. Auch der eigens errichtete Schiffsbahnhof oder das gut ausgebaute Wander- und Radwegenetz führen Jahr um Jahr weininteressierte Urlauber in das Moselstädtchen. Die Weinlage „Winninger Uhlen“ gehört mit einer Neigung von fast 65 % zu den steilsten Weinbergen Europas und der hier angebaute Riesling zählt zu den besten Weinen der Welt.

Neben Errichtung von „Moselhaus“ und „Weinhexbrunnen“ betätigte sich der Verein kontinuierlich und produktiv bei der Ortskerngestaltung und -verschönerung, Weinhof und Marktplatz wurden erneuert. Das andauernde Engagement blieb nicht ohne Erfolg: Winningen errang im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ 1967 den Kreissieg, 1976 den Landessieg und 1985 den Bundessieg.

Die derzeit etwa 300 Vereinsmitglieder unterstützen die Gemeinde außerdem bei vielen Veranstaltungen, vom „Ostereierkibben“ über das Steillagenweinfest und den Weihnachtsmarkt bis zum Moselfest Winningen, dem ältesten und mit zehn Tagen Dauer längsten Weinfest an der Mosel. In der Vergangenheit machte der Verein durch Ausrichtung des Internationalen Trachtentreffens 1962, die Eröffnung des Weinlehrpfades 1973 und die Organisation des 12. Internationalen Folklorefestivals 2009 den Ort überregional bekannt.

Er sei sicher, dass Winningen ohne das herausragende Engagement aller Vereinsmitglieder heute nicht so ein Schmuckstück wäre, zeigte sich Staatssekretär Hüser überzeugt. „Ich möchte dem Verein Touristik Winningen und jedem einzelnen seiner Mitglieder für das hohe persönliche Engagement danken und wünsche dem Verein und der Gemeinde, dass er sein erfolgreiches Wirken noch lange mit vielen guten und kreativen Ideen weiterführt.“

Die Region Mosel liegt seit Jahren unangefochten bei den Gäste- und Übernachtungszahlen in Rheinland-Pfalz an der Spitze.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.