Wein aus der Pfalz und Rheinhessen mundet Forschern am Südpol

Weinkiste am Südpol angekommen

Neustadt a.d.W., 05.01.13. Die Weinkiste, die der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd), Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz, im August auf die Reise an den Südpol geschickt hat, ist gut angekommen. Dieses traditionelle Geschenk an das Überwinterungsteam in der Georg-von-Neumayer-Station in der Antarktis war mit rund 70 Flaschen Weinen und Bränden aus Rheinhessen und der Pfalz sowie dem Königinnenwein der Deutschen Weinkönigin bestückt. Die Kiste wurde zusammen mit anderen Versorgungsgütern mit dem leistungsfähigsten Polarschiff der Welt, dem Eisbrecher „Polarstern“ bis zur Schelfeiskante transportiert. Dort musste dann die gesamte Ladung nach und nach zur gut zwanzig Kilometer entfernten Station gebracht werden. Mit dem Pistenbully dauert das Zurücklegen dieser Strecke rund zwei Stunden. Jetzt ist die Kiste in der Station gut angekommen und das Überwinterungsteam hat sich riesig über die Grüße aus Rheinhessen und der Pfalz gefreut, so die SGD Süd. Hans-Jürgen Seimetz ist Pate der Forschungsstation am Südpol, die nach dem aus der Pfalz stammenden Forscher Georg von Neumayer benannt ist.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.