Neue Medien-Kampagne gegen FDP-Kandidaten

Brüderle-Washing Mainz, 24.01.13 Manchmal fragt sich der Redakteur, ob er nicht als Wahrsager arbeiten sollte. Während der Pressekampagne, daß Brüderle für die FDP besser sei, als Rösler, schrieb der Redakteur, daß die Medien Brüderle nur hochpushten, um hinterher eine Kampagne gegen Brüderle zu fahren. Jüngstes Beispiel für die auflagensteigernde Medien Praxis: Kandidat Steinbrück. Gestern ging es bereits los gegen Brüderle, unter der Gürtellinie. In Stern online schrieb eine Journalistin, daß Brüderle sie vor einem Jahr angemacht habe. Donnerstag will die Print-Ausgabe des Stern nachlegen. Landeszeitung-rlp hat Brüderle in der Vergangenheit auch kritisiert, allerdings wegen seiner Politik.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.